Gesund leben !

sa

Gesund essen und leben ist neben Hausunterricht mein Lieblingsthema. Seit über 10 Jahren beschäftige ich mich damit. Dabei bin ich oft von einem Extrem ins andere gefallen, bin Scharlatanprodukten auf den Leim gegangen und habe viel Geld ausgegeben. Nun habe ich aber das Gefühl endlich den richtigen Weg für uns gefunden zu haben. Erstaunlicherweise habe ich festgestellt, dass gesundes Leben für uns auch sparsames Leben bedeutet.

Wenn man Informationen zum Thema gesundes Leben sammelt, wird man bald feststellen, dass die meisten Methoden und Produkte den Anspruch stellen die allein seligmachende Wahrheit gepachtet zu haben. Je mehr man liest, umso häufiger wiedersprechen sich die Aussagen. Die einen meinen nur Rohkost hätte genug lebendige Nährstoffe um uns zu ernähren und gesund zu halten. Anhänger der TCM meinen je länger man etwas kocht umso mehr Energie hat es aufgenommen. Und das ist nur ein Beispiel von vielen. Was mich zunehmend stört, ist die Tatsache, dass viele Produkte im Bioladen und Reformhaus mit esoterischen Blabla verkauft werden. Ich möchte hier niemanden auf die Zehen steigen, aber ich möchte deutlich machen, in welchem Dschungel man sich bewegt bei diesem Thema.

Der Weg den ich letztendlich für mich gefunden habe, klingt nicht besonders spektakulär. Aber wir fühlen uns alle wohl und sind gesund.

Die wesentlichsten Punkte für mich sind:

·         Wasser

·         Nahrung

·         Kleidung

Da wir Menschen nun mal größtenteils aus Wasser bestehen, ist es für mich ein sehr wichtiger Punkt. Früher lebte ich in den Bergen. Meine Eltern hatten eine eigene Quelle. Das Wasser war herrlich und   wir mussten nichts dafür bezahlen. Darum machte ich mir darüber nie Gedanken. Seit ich eine eigene Familie habe, wohne ich in der Stadt. Die Wasserwerke versichern immer wieder, dass wir großartiges Wasser haben. Nach längerer Recherche musste ich leider anderes feststellen. Nun begann die große Suche nach einem Wasserfilter, da schnell klar war, dass Flaschenwasser nicht in Frage kam. Zu schwer und zu teuer…! Den richtigen Wasserfilter zu finden stellte sich als sehr komplex heraus. Es gibt Modelle von 50 bis 4500 €! Das erste Gerät ein Osmosefilter war ein Fehlschlag. Dieses Gerät hätte unserer Gesundheit mehr geschadet als geholfen. Nach langem Suchen haben wir ein kostengünstiges Gerät gefunden, mit dem wir sehr zufrieden sind. Es braucht keinen Strom und Wasseranschluss. Dadurch können wir es auch mit in den Urlaub nehmen. Sehr angenehm sich im Urlaub mit dem Wasser aus der Leitung versorgen zu können ohne sich Sorgen machen zu müssen oder endlos Wasserflaschen zu kaufen. Seit wir unseren Wasserfilter haben, fühlen wir uns alle wohler und jeder trinkt gerne Wasser pur. Die Kinder verlangen nie nach Säften. Wir verwenden dieses Wasser auch zum Kochen, fürs Aquarium und zum Blumengießen. Es ist ja immer reichlich vorhanden.

Unsere Ernährung kann ich mit ein paar Worten zusammenfassen. Zu 90% Bio und regional. Einfache , leckere Hausmannkost. Frische regionale Produkte aus Österreich. Im Winter gibt es Äpfel und Walnüsse und keine Trauben. Das Getreide kaufe ich im Herbst bei einem Biobauern meines  Vertrauens. 50 kg Roggen, 25 kg Weizen, 10kg Buchweizen, Hirse und Dinkel sind unser Jahresbedarf. Wir haben eine gute Getreidemühle, die sich schon nach 8 Monaten amortisiert hat. Das Roggensauerteigbrot backe ich zweimal in der Woche. Der Getreidegroßeinkauf ist eine große Ersparnis und es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass man für ein Jahr versorgt ist.

Das Rindfleisch kaufe ich zweimal im Jahr bei einem Bauern in der Steiermark. Die Rinder (Hochlandrinder) leben 2 Jahre auf der Alm. Wir kennen die Tiere persönlich! So bekommen wir die beste Qualität zu einem sehr fairen Preis. Zur Zeit bin ich noch auf der Suche nach einem guten Lieferanten für Hühnerfleisch. Ein besonderer Luxus den wir uns leisten ist das Salz. Wir verwenden Salzburger Natursteinsalz. Das kostet wirklich ein kleines Vermögen. Aber  ich finde es ist die beste Wahl. Es ist naturbelassen und regional.

Es gibt bei uns fünf fixe Mahlzeiten, dadurch wollen die Kinder nicht ständig etwas zum Naschen haben. Durch die regelmäßigen und häufigen Mahlzeiten bleibt ihr Blutzuckerspiegel konstant. Dadurch wird Heißhunger vermieden.  Wenn wir aus dem Haus gehen, nehme ich immer selber Wasser in einer kleinen Glasflasche und eine kleine Jause mit. Dadurch kommen wir nicht in Versuchung unterwegs Geld für Snacks und Softdrinks auszugeben. Nachmittags gibt es meistens etwas Süßes wie Kuchen oder Kekse. Ich bin sicher, dass es besser ist, wenn die Kinder selbstgemachte Süßigkeiten essen. Für unsere Ernährung wende ich viel Zeit auf. Manchmal habe ich schon das Gefühl, dass ich kaum aus der Küche rauskomme. Ich denke, dass das nicht für jeden machbar ist. Durch den Großeinkauf und viel selber machen können wir uns eine sehr hochwertige Ernährung leisten. Dafür bin ich dankbar. In den Sommermonaten kaufen wir frisches, regionales Gemüse  zu günstigen Preisen.  Das wird dann entweder eingefroren oder eingerext( in Deutschland nennt man es einwecken!). Im Winter kaufen wir dann keine überteuerte, belastete Ware aus dem Ausland. Wir greifen ins Regal zu unseren Gläsern. Schaut auch sehr schön aus, und man hat auch gleich ein Geschenk griffbereit.

Leider liest man immer häufiger, dass Kleidung mit widerlichen Chemikalien behandelt ist. Ich kenne hervorragende Versandhäuser für Biokleidung. Leider ist es uns nicht möglich uns vollkommen  bio zu kleiden. Die Lösung ist für mich ist viel selber zu nähen. Teils kaufe ich sehr günstige Biostoffe, oder verarbeite alte Sachen zu neuen Lieblingsstücken. Meine Kinder haben die selbstgenähten Sachen am liebsten. Aus alter Bettwäsche habe ich entzückende Kleider für meine Mädchen genäht. Viele Leute haben uns darauf angesprochen.Öfter kaufen wir auch am Flohmarkt . Diese Kleidung wurde bereits so oft gewaschen, dass keine Chemikalien mehr drin sind. Den Rest kaufen wir dann eben beim Bioversand. Besonders Unterwäsche und Strumpfhosen.

Viel Freude auf eurem Weg zu einer gesunden und sparsamen Lebensweise.

Eine Homeschoolmami aus Oberösterreich

Category: Allgemein, Haushalt | Tags:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>