Bücher als Vorratshäuser der Gedanken

shelf-159852_1280

 

 

Müsste wohl Charlotte Mason auch heute noch um die geistige Ernährung unserer Kinder besorgt sein? Die Aussagen von Barbara Höfler in ihrem Artikel „Bei den braven Kerlen“ (NZZ, 27.7.2014) bejahen dies, zumindest was Kinderbücher anbelangt.

Laut Höfler werden Kinder mit Wimmel- und Emotionslernbüchern unterhalten oder mit vielen Problembüchern gespiesen. Protagonisten seien oftmals Helden aus der heilen, fantastischen Welt wie die gertenschlanke rosa Prinzessin Lillifee. Inhalte wie „Mama ist depressiv, Papa haut ab“ sind Themen, aber auch Anleitungen zum „Zähne putzen und Pipi machen“ würden geboten.

So viel Langeweile sei selbst für Eltern, die bei der Erziehung und Förderung ihres Kindes alles richtig machen wollten, nur noch schwer zu verkraften. Barbara Höfler stellt sich sogar die Frage: „Kann es sein, dass unsere Kinderbücher immer blöder werden? Oder unsere Kinder? Oder wir, die ihnen die Bücher kaufen?“

© Theres Leistner

Hier geht es zum ganzen Artikel von

 Theres Leistner, Ambleside Schweiz, Fachstelle für Charlotte Mason Pädagogik


 

Category: Gastblogger, Lernen | Tags: ,

4 comments on “Bücher als Vorratshäuser der Gedanken

  1. Kann ich irgendwo eine Liste lesenswerter Bücher finden?
    Freundliche Grüße aus Italien.

  2. Hallo Karin!

    Hier hast du eine tolle Liste :

    http://charlottemasonaustria.jimdo.com/lebendige-bücher/
    LG
    Susi

  3. Ha! Genau, die Inhalte der Kinderbücher werden immer blöder! Ich gebe meine Einkäufe, die ohnehin schon gut selektiert sind, den Kindern und die bringen oft die Hälfte der Bücher mit “Blödsinn-Alarm” zurück.
    Die wenigen guten Werke sammle ich auf unserer Bücherseite.
    Wir arbeiten viel mit Büchern für Erwachsene, Lexikas, Natur- und Reiseführer oder Bildbänden.
    Liebe Grüße, Karin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>