Kategorie-Archiv: Hausunterricht in Österreich

Der 1. Podcast ist online!

Endlich ist es so weit ….

(ein Gastbeitrag von Heidi)

…ich habe es geschafft. Noch fasse ich es nicht … die erste Episode von Stroh im Kopf’s Podcast ist fertig. Der Trailer, welcher euch verrät, was euch im Podcast erwartet, ist online und wartet nur darauf von euch gehört zu werden.

Mein Podcast ist online. Eigentlich sollte es heißen unser Podcast, denn Susi, die ein Exklusivgast in meinen Episoden sein wird, war maßgeblich bei der Entstehung beteiligt. Sie hat mir immer wieder Feuer unter dem Hintern gemacht, damit ich mein Bestes gebe. Ich wollte beispielsweise schon aufgeben und keine Hintergrundmusik einblenden. Mir kam das alles viel zu kompliziert vor. „Heidi,“ sagte sie. “ Du wirst jetzt nicht schlapp machen. Es kann ja wohl nicht so schwer sein, die Musik einzuspielen. Ich schicke dir ein Tutorial von YouTube.“ Ich stöhnte und ja wie ihr hören könnt, habe ich gelernt ein Audio File einzubinden. Susi ist einfach eine exzellente Homeschool-Mum.

In der Nacht von September auf Oktober saßen Susi und ich beisammen, schlürften zu später Stunde Kaffee und plauderten unsere ersten Podcast Episoden auf’s Band. Zu Anfang waren wir ganz schön nervös. Das Mikrofon stand wie ein Fremdkörper zwischen uns. Bald schon war das Mikrofon vergessen und wir tauschten unsere Gedanken ungezwungen zu den unterschiedlichsten Themen aus. Sprachen darüber wie wir auf den unser Leben verändernden Gedanken kamen unsere Kinder daheim zu unterrichten.

In nicht einmal 2 Wochen wird das Homeschool-Seminar starten. Dieses Thema ist bei uns beiden, wenn wir nicht gerade über den Podcast sprechen, omnipräsent. Susi war ja eine Pionierin der ersten Stunde. Wer also die Hintergründe zum Seminar selber wissen möchte, den empfehle ich in ein paar Tagen mal hier herein zu hören.

Rechtliches und Externistenprüfung … „Mmmh sollen wir gleich am Anfang darüber sprechen?“ fragte ich Susi. „Ist das nicht öde und fad?“ „ Aber nein, das ist doch spannend wie ein Krimi. Was sag ich, nervenaufreibend.“ Tatsächlich nachdem wir diese Episode aufgenommen hatten, dachte ich mir: „Hoffentlich erschrecken wir niemanden?“. Deshalb geb ich es euch im Vorhinein schon mal schriftlich: Alles halb so schlimm.

Es war fast Mitternacht als wir aufhörten zu reden. Die Augen wollten uns zufallen. Hier findet ihr meinen ersten Trailer. Einen kleinen Vorgeschmack auf das, was euch erwarten wird.

https://stroh-im-kopf.libsyn.com/

Letztes Kindergartenjahr

OÖ: https://www.ooe-kindernet.at/1361.htm

Landesregierung

Wien: https://www.wien.gv.at/amtshelfer/gesellschaft-soziales/magelf/bewilligungsverfahren/kindergartenjahr.html

Mag ELF

Salzburg: https://www.salzburg.gv.at/themen/bildung/kinderbetreuung/kinderbetreuung-gratis

Landesregierung

Niederösterreich: http://www.noe.gv.at/noe/Kindergaerten-Schulen/Verpflichtendes_Kindergartenjahr.html

Landesregierung

Steiermark: http://www.verwaltung.steiermark.at/cms/beitrag/11810085/74836266/

Landesregierung

Kärnten: http://www.kinderbetreuung-kaernten.at/Default.aspx?SIid=6&LAid=1

Landesregierung

Burgenland: https://www.burgenland.at/buerger-service/buergerservice/kinderbildung-und-betreuung/informationen-fuer-eltern/kindergartenpflicht/

Antrag an zuständige BH

Vorarlberg:

Antrag an das Kindergarteninspektoriat schicken

Kindergarteninspektorat
Amt der Vorarlberger Landesregierung
Landhaus, Römerstr. 15
6900 Bregenz
T: 05574/511/22115
M:
kindergarten@vorarlberg.at
www.vorarlberg.at/kindergarten

Leitfaden für die häusliche Betreuung

http://www.charlotte-buehler-institut.at/wp-content/pdf-files/Leitfaden_fuer_Tageseltern.pdf

Schulpflicht:

1. Download des Formulars beim zuständigen LSR

2. Formular, Geburtsurkunde, Meldezettel eingeschrieben an den LSR senden bis spätestens 3 Wochen vor Schulbeginn!

Erstellt von B.D.


Links zum kindergartenfreien Leben:

https://www.kindergartenfrei.org/

auf Facebook:

Kindergartenfrei TOOLKIT

Homekindergarten:

Musikerziehung

Jahresplanung Musik:

www.lehrerweb.wien/service/downloads/

Weihnachten:

Flötenstücke zum langsamen Einlernen, ohne Notenkenntnisse:

Glockenspiel zum langsamen Einlernen, ohne Notenkenntnisse:

Für ältere Kinder:

Gitarre, Stille Nacht

Kategorie: Allgemein, Praktisches | Tags:

Ideen für Werken

(Lehrerweb.at)

1. Klasse

  • Techn. WE: Einführung in das Technische Werken Anhand einer Tastkiste Materialien für das technische Werken erkennen können Den Werkraum und den Inhalt des Werkzeugkastens kennenlernen Text. WE: Materialien und Werkzeuge für das Text. Werken Anhand einer Tastkiste Materialien und Werkzeuge kennenlernen Gemeinsames Spielen mit einem Material-Memory: Eine Karte aufdecken und das dazu passende Material finden
  • Techn. WE: Der Anfangsbuchstabe meines Vornamens Auf einem Weichholz mit Bleistift groß den Anfangsbuchstaben entwerfen Den Hammer, die Teile des Hammers und dir richtige Handhabung kennenlernen Über Unfallverhütung sprechen Den Nagel und Teile des Nagels anhand von Nägeln unterschiedlicher Größe kennenlernen Das Nageleinschlagen demonstrieren Auf der Bleistiftlinie in kleinen Abständen das Nageleinschlagen üben Die Monierzange kennenlernen Die Teile der Zange bestimmen können Die sachgemäße Anwendung der Zange – Unfallverhütung – demonstrieren Text. WE: Wir lernen die Schere kennen Die Teile der Schere kennenlernen Die richtige Anwendung zeigen und erklären – Unfallverhütung Zusammen Schneideübungen mit Papier und Stoff durchführen Verschiedene Formen ausschneiden können (Dreieck, Quadrat, Rechteck, Kreis) Ein Gemeinschaftsbild herstellen – Anordnen und Aufkleben der Formen Kennenlernen anderer Scheren: Zackenschere, Schneiderschere, Papierschere, Nagelschere) Erproben der Zackenschere
  • Techn. WE: siehe 3. Woche Text. WE: Collage – Viele Früchte in einer Schüssel Sicherwerden beim freien Ausschneiden von geplanten Formen Anhand einer gefüllten Obstschüssel das Aussehen besprechen Eine Schüssel und verschiedene Früchte aus Stoffen ausschneiden Die Teile auf einer textilen Grundfläche anordnen und sorgfältig aufkleben
  • Techn. WE: Holzmäuschen: anhand von Holzstücken Hartholz- Weichholz unterscheiden können Verschiedene Sägen und den Schraubstock kennenlernen Jedes Werkstück im Schraubstock einspannen – Unfallvermeidung Puksäge (Kleinsägebogen), deren Teile und deren Handhabung (Unfallverhütung) demonstrieren Von einer Weichholzleiste ein Stück absägen üben Mit dem Bleistift die Abschrägung für die Schnauze zeichnen, den Ausdruck „anreißen“ kennenlernen Auf der Bleistiftlinie sägen können Die Raspel und die richtige Handhabung erlernen Mit der Raspel Form geben Schleifpapier in verschiedenen Stärken und dessen richtige Anwendung kennenlernen Die letzten rauhen Stellen beseitigen Selbstständiges Fertiggestalten mit Filzstiften und Lederresten (Ohren, Schwanz) Text. WE: Aus Stoffresten und Wolle ein Tier herstellen Übung der Feinmotorik und der Gestaltungsfähigkeit Anhand von Tierbildern einfache Tierformen auf Karton entwerfen und ausschneiden Aus der Stoffrestekiste und der Wollkiste zum Tier passend, Stoffe und dicke Wolle wählen Die Stoffe bearbeiten (reißen, schneiden), auf den Kartonkörper kleben Wollfäden schneiden und ebenso auf dem Kartonkörper befestigen Fertiggestalten des Kopfes durch Aufkleben von Perlen, Schnurrbarthaare aus Wolle ankleben
  • Techn. WE: siehe 5. Woche Text. WE: Drachen Material: Gitterstoff, Filz, dickere Stickfäden, Wolle kennenlernen Kennenlernen der Stichnadel – Teile der Nadel Erlernen des Vorderstiches Den Vorstich in Reihen untereinander oder versetzt arbeiten können Erlernen des Knotens Die Ecken auf der Rückseite zusammenfassen und mit einigen Stichen zusammennähen Anfertigen einer Quaste An drei Ecken die Quasten durch Anknoten befestigen Auf einen dicken Wollfaden Bastbüschel anbinden und diese als Drachenschnur an der unteren Ecke anhängen Mit Filz selbständig ein lustiges Gesicht gestalten
  • Techn. WE: Bauen einer Mauer: Klären von Zweck und Funktion (Schutz, Abgrenzung,…) einer Mauer Spielerisches Bauen einer Mauer mit kleinen Ziegeln Verschiedene Möglichkeiten des Schichtens beim Bauen einer Mauer erkunden Erkennen, dass bei der versetzten Bauweise die Stabilität zunimmt Kennenlernen der Begriffe Mauerverband, Mauersohle, Mauerkrone, Stoßfuge, Lagerfuge, Läufer, Binder (Vgl. Workshop Tanzer Grundstufe I)
  • Techn. WE: Dosenlaterne Eine Blechdose fest ausstopfen oder ein passendes Rundholz in die Dose stecken Unfallvermeidung – Dose in den Schraubstock einspannen Die ersten Grunderfahrungen im Umgang mit Metall sammeln und Eigenschaften beim Lochen kennenlernen (dehnen – reißen) Mit dem Hammer und einem 100er- Nagel viele große Löcher einschlägen Ein Doppelklebeband kennen und beim Ankleben des Teelichtes anwenden Eine Anhängeschlinge aus Draht selbständig befestigen Text. WE: Erste Druckversuche mit Stoffmalfarben Weißen Stoff bunt gestalten Arbeitsplatz für das Drucken herrichten (abdecken, Unterlage, Arbeitskleidung: Malschürze) Die Stoffmalfarben kennenlernen Den Vorgang des Druckens erklären und zeigen Gemeinsam Materialien für das Drucken finden Ein Stempelkissen anfertigen und die Anwendung demonstrieren Die Begriffe „Streumuster“, „Bordüre“, „Motiv“ anhand von Tafelbildern veranschaulichen
  • Text. WE: Flechten eines Lesezeichens Filz als nicht fransendes Stoff kennenlernen Die Schneiderkreide und deren Anwendung zeigen Einen Mond oder Stern mit Hilfe einer Schablone aus doppeltem Stoff zuschneiden Den Überhandknoten erlernen und diesen an einem langen, dicken Faden üben – eine Knotenschnur soll entstehen Mit dreifarbigen Strängen das Zopfflechten erlernen Die besonderen Merkmale des Flechtens erkennen und benennen Der Zopf soll sehr fest geflochten werden. Als Abschluss einen Überhandknoten erarbeiten Die zwei Sterne oder Monde deckungsgleich aufeinanderlegen (Die Zopffäden liegen zwischen den beiden Teilen) und mit Klebstoff zusammenkleben
  • Techn. WE: Windfahne Auf einem Stab eine Fahne reibunsvermindert montieren Die Funktion eines Gleitlagers verstehen lernen Eine Kunststoffgrundplatte mit einer Einlage (Holzbrett), einer Säge und des Schraubstockes trennen können Schrauben und Muttern kennenlernen Mit Gabelschlüssel, Steckschlüssel und Schraubenzieher umgehen können Kunststofflochleisten im Schraubstock trennen üben Aus der Grundplatte, 2 Kunststoffwinkeln und einer Kunststoffleiste eine Gestell-Lagerung anfertigen können Elastikscheiben mit Rundloch – unfallvermeidend (im Schraubstock) – auf eine Rundstange schieben können Die Fahnenstange im Gestell reibungsvermindert montieren können Funktionstüchtigkeit prüfen – eventuell verbessern
  • Text. WE: Wollpüppchen – Familie Wolle aus der Kiste nach Begriffen ( dick, dünn, weich, rauh,…) ordnen Die Arbeitsschritte zum Herstellen der Puppe  anhand eines Plakates genau besprechen Das Abbinden einer Quaste in Partnerarbeit durchführen Ideenfindung zur Ausgestaltung des Gesichtes (Filz, Perlen,…)
  • Techn. WE: Kerzenständer aus Ton, Ton als formbares Material kennenlernen, Klärung von Zweck und Funktion eines Kerzenhalters, Formen einer glatten Kugel, Abflachen der Kugel durch Aufschlagen auf der Unterlage, eine Kerze als Stempel in den Ton drücken und dabei drehen, eine Auffangvorrichtung für das abtropfende Wachs mit den Fingern oder einem Holzstab in den Ton drücken, die Oberfläche mit nassen Fingern glatt streichen, Verzieren der Oberfläche durch Einstechen, durch Vergleiche von luftgetrockneten und gebrannten Arbeiten auf die Notwendigkeit des Brennens hinweisen Text. WE: Adventkranz einmal anders – Weben mit Papierstielen (Flechtblatt), Anhand des Tafelbildes Einsicht in die Webtechnik gewinnen, eine Musterbildung durch eine rhythmische Webtechnik gewinnen, eine Musterbildung durch eine rhythmische Farbwahl erzielen, mit Hilfe einer Stricknadel oder eines Bleistiftes ein Webfach bilden, Begriffe wie Kettstreifen – Schussstreifen kennen lernen, anhand einer Kerzen- und Flammenschablone zweimal den Kerzenrahmen und die Flamme aus Naturpapier ausschneiden können, die fertige Webarbeit und den Docht mit Vorsicht zwischen den beiden Kerzenrahmen kleben, die beiden Flammen (Docht in der Mitte) selbstständig aufkleben können
  • Techn. WE: Puppenschaukel Funktion des Gleitlagers wiederholen (Windfahne), andere Gleitlager in der Umwelt finden (Türangel,…), Teile der Schaukel benennen können (Gestell, Lager) auf einer Kunststoffgrundplatte zwei Winkelleisten mit Schrauben und Muttern montieren können, die Metallsäge von der Holzsäge unterscheiden können, die Feile und deren Anwendung kennenlernen, an der Metalllochleiste mit der Feile eine Kerbe machen können, Metall Sägen (im Schraubstock) erlernen, das Abwinkeln im Schraubstock erlernen, Schaukel reibungsvermindernd mit Elastikscheiben auf dem Gestell montieren können, die Schaukel erproben und die Bewegungsabläufe verbalisieren
  • Text. WE: Nähen von Weihnachtsschmuck Freude am Herstellen und Verschenken von Weihnachtsschmuck, sowie am Dekorieren empfinden, aus Filz mit Hilfe der Schablone die Grundform ausschneiden, mit einem dünnen Garn und einer spitzen Sticknadel den bereits erlernten Vorstich anwenden,Befestigungsmöglichkeit der Aufhängeschlinge finden
  • Techn. WE: Krokodil aus Metalllochleisten Anhand eins Anschauungsmittels die beweglichen und starren Verbindungen erkennen können, Metalllochleisten sägen können, Entschärfen der Kanten mit der Feile, die zwei Kopfteile anhand einer Schablone aus dünnem Karton selbstständig zuschneiden können, die Werkzeuge für das Schrauben wiederholen, die Metalllochleisten mit Schrauben, Muttern oder Elastikscheiben verbinden lernen Workshop-Tanzer-Grundstufe I Text. WE: Drehen einer Schnur Durch Aufdrehen einer gedrehten Schnur die Technik erarbeiten, die veränderte Fadenlänge wahrnehmen, Fadenberechnung für die Schnur, das Schnurdrehen in Partnerarbeit durchführen, Schnurdrehen erproben: mit zweifärbiger Wolle, einfärbiger Wolle, dicken und dünnen Fäden
  • Text. WE: Schneemann aus Biegeschnur Die Biegeschnur und ihre Eigenschaften kennenlernen, Gestaltungsmöglichkeiten finden durch Umformen, Umwickeln mit verschiedenen Materialien), drei unterschiedlich lange Biegeschnurstücke mit weißem Bast fest umwickeln, das Zusammenwickeln und Umwickeln der Schnüre in Partnerarbeit durchführen, Fertiggestalten des Schneemannes mit Filz
  • Techn. WE: Geschicklichkeitsspiel Auf einer Pressspanplatte mit Hilfe einer Schablone Punkte für das Nägeleinschlagen bezeichnen, die Teile des Hammers und dessen richtige Anwendung wiederholen, Nägel fest in die Holzplatte einschlagen können, mit Gummiringen und Schnüren die Nägel umspannen, für das Ziel eine Auffangvorrichtung aus Verpackungsmaterial finden, eine Perle oder Kugel durch geschicktes Bewegen in das Ziel bringen Text. WE: Fingerpuppen Eine Schablone für die Fingerpuppe anfertigen können, mit Hilfe der Schablone die Teile zuschneiden, die  zwei Stoffteile mit Vorstichen selbstständig zusammennähen, die Fingerpuppe mit Federn, Filz, Wolle, Perlen Pfeifenputzern, Moosgummi zu fantasievollen Figuren ausgestalten
  • Techn. WE: Papierfingerpuppen Material: Naturpapier, gedrehte Schnur vom textilen Werken, Perlen, Klebstoff, Schablone: Kreis, ¼ Kreis, ½ Kreis Mit Hilfe von Schablonen Formen aussschneiden, Schere unfallverhütend anwenden, durch Schneiden, Falten und Kleben sollen Fingerfiguren nach eigenen Vorstellungen entstehen Text. WE: „Schlafmützchen“ Material: Quadrat – Baumwollstoff, Wattekugel, Pfeifenputzer, Wolle, Stoffmalfarben, Stempelkissen, Holzstäbchen, Korken, weißer, quadratischer Stoff Arbeitsplatz für das Drucken vorbereiten, ein Stempelkissen (Metalldeckel + Farbe + Filz) anfertigen. Einen kleinen Materialdruck entlang der Stoffkante machen, fixieren durch Einbügeln. Für die Beine einen Pfeifenputzer in der Mitte umbiegen und diese Stelle in das mit Klebstoff bestrichene Loch der Wattekugel stecken. Das Kleid so über den Kopf legen, dass eine Stoffecke nach vorn zeigt. Mit einem dicken Wollfaden den Kopf anbinden und eine Masche machen. Für die Schlafhaube einen Strickschlauch an einem Ende abbinden, das zweite Ende aufrollen und auf dem Kopf befestigen. Mit Stoffmalfarben ein Gesicht aufmalen.
  •  Ein Zwerg aus Naturmaterialien Material: Äste,  Moos, Filz, Perlen Einen Ast schräg durchsägen können, dabei den Schraubstock und die Säge sachgemäß anwenden. Die abgesägte Fläche ist das Zwergengesicht: mit dem Knotenringbohrer unfallverhütend eine Bohrung für die Nase vornehmen. Ein kleines Holzstück als Nase anleimen. Augen (Perlen) mit kleinen Nägeln befestigen. Wiederholung – Handhabung des Hammers. Den Bart ankleben. Eine Mütze aus Filz herstellen und befestigen Literatur
  • Techn. WE: Eierbecher aus Ton Ton als formbares Material kennen lernen, Ton fachgerecht bearbeiten, Klärung von Funktion und Zweck eines Eierbechers, Plastikei (= Stempel) zum Herstellen einer passgerechten Form verwenden, Eierbecher aus anderen Materialien kennen lernen, Notwendigkeit des Brennens und Glasierens erkennen
  • Techn. WE: Windrad Material: Holzstab, Naturpapier, Perlen, Blech, Schere, Nagel, Hammer Zerlegen und Nachbauen eines Windrades, Verbalisieren der wichtigsten Arbeitsschritte, Finden reibungsverminderter Lagermöglichkeiten, Erproben und Beschreiben der Funktion des Windrades Text. WE: Stoffbild Darstellen des Wetterberichtes auf Stoff, Materialien erproben, optische und haptische Eigenschaften von Stoffen erfahren, geeignete Materialien (Stoffe, Fäden, Sticknadeln) finden; Die einzelnen Wetterphasen in verschiedenen Techniken (Applikationen, Collagen, freies Sticken) darstellen
  • Techn. WE: Blechmarionette Material:  große und kleine Konservendose, Kronenkorken, Weinkorken, Folienreste, Knöpfe, Schrauben, Muttern, Beilagscheiben, Nylonfaden, Holzstab, Streichhölzer Werkzeuge: Hammer, Schraubstock, Spitzbohrer, Feile Die scharfen Kanten bei den Dosenöffnungen mit der Feile entschärfen. Mit dem Spitzbohrer und dem Hammer unfallverhütend Löcher in die Dosen und Kronenkorken einschlagen. Die Dosen mit Schrauben und Muttern verbinden. Arme und Beine mit dem Körper durch Nylonfaden verbinden. Die Führungsfäden auf einer Holzleiste montieren. Marionette fantasievoll gestalten. Literatur: „Das Werkbuch“ Christophorus Verlag
  • Text. WE: Sortieren von Stoffen, Kleidungsstücke zuordnen, Funktion der Kleidung kennen lernen, Benennen und Ordnen von Kleidungsstücken, Erkennen bestimmter Merkmale von Kleidungsstücken (Festtagskleidung, Sportkleidung,…), Gewinnen von Eindrücken in den Beruf des Schneiders, Herstellen einer Ankleidepuppe mit den ausgewählten Stoffen
  • WE: Herstellen eines Webbrettes für ein Webbild Die Holzkanten (Schnittstellen) mit dem Schleifpapier glatt schleifen. Die Teile des Hammers wiederholen. Die Nägel sachgemäß mit Hilfe einer Schablone einschlagen. Verbogene Nägel mit der Monierzange unfallverhütend entfernen.
  • Text. WE: Raumschmuck – Weben Die Webtechnik kennen lernen und erste Erfahrungen mit der Leinwandbindung machen. Verschiedene textile Materialien als Schussmaterial verwenden. Die Materialkenntnisse erweitern. Die Materialien und Farben zu einem Thema (Erde – Feuer – Wasser – Luft) passend auswählen. Auf dem im Techn. Werken hergestellten Webbrett sachgemäß den Kettfaden um die Nägel spannen. Nach Beendigung der Webarbeit das noch sichtbare Holz originell bemalen.
  • Techn. WE: Schiff Material: Korkplatten oder Styrodur, Holzbrettchen, Alufolie Werkzeuge: Säge, Hammer, Nagel, Klebstoff Bauteile zurichten und durch Nageln oder Kleben zu einem Schiff montieren: Erproben der Schwimmeigenschaften, Beschreiben der Funktionen
  • Techn. WE: Gartenschaufel Material: weiches Alublech, Rundstab mit 1 cm Durchmesser, Klebeband, Nägel Werkzeug: Hammer, Schere, Goldarbeiterschere, Säge Das Material Alublech kennen lernen. Die Goldarbeiterschere kennen und damit umgehen lernen. Die Grundform der Schaufel kennen. Anhand einer Schablone das Netz einer Schaufel zuschneiden. Einen Schaufelstiel im Schraubstock absägen. Die Schaufel formen und auf dem Stiel mit Nägeln oder einem Klebeband befestigen. Text. WE: Gestalten eines Bildes Material: Grobes Grundgewebe (Flockenbast, färbige Jute), Perlen, Filz, Stoffmalfarben, Blätter, dünne – bunte Stoffreste, Pfeifenputzer, Wolle, Sticknadeln, Stecknadeln, Stickgarne Den Blätterdruck als Gestaltungsmöglichkeit kennen lernen. Aus Filz, Blütenschablonen, spitzer Sticknadeln, Faden und Perlen Blüten anfertigen und auf dem Grund montieren. Das Schnurdrehen wiederholen. Stängel aus gedrehten Schnüren herstellen und befestigen. (Schmetterlinge aus bunten Stoffresten und Pfeifenputzern sollen entstehen.)
  • Techn. WE: Ein Traktor mit Gummimotor Material: Metalllochleisten, Kunststoffräder, Zahnrad, Gummiring, Gewindestangen, Muttern, Schrauben Werkzeug: Hammer, Feile, Gewindeschneider, Gabelschlüssel, Feile, Säge Ein Starrachsenfahrzeug herstellen. Das fachgerechte Sägen und Feilen wiederholen. Das Sägen, Planfeilen und Reparieren einer Gewindestange erlernen. Das Kontern üben. Das Grundgestell mit Schrauben und Muttern zusammenfügen. Die Räder reibungsvermindernd montieren. Den Gummi und das Zahnrad befestigen. Erproben des Fahrzeugs. Mit gebogenen, abgewinkelten Lochstreifen den Traktoraufbau gestalten.

 2.Klasse

  • Techn. WE: Wiederholung verschiedener Werkzeuge und deren richtige Handhabung Unfallverhütung Text.
  • WE: Armbänder Wiederholung des Flechtens mit 3 verschiedenfarbigen Fäden Erlernen des Flechtens mit Fäden einer Farbe

http://kidsweb.wien/basteln/stoff-und-baender/flechten-mit-drei/

  • Weben – Püppchen: „Das bin ich“ Ein einfaches Gewebe auf einem Webgerät herstellen Musterbildung durch Farbwechsel Kette- und Schussfäden bestimmen können Arme, Zopf flechten
  •  Fertiggestalten des Püppchens mit Perlen, Filz, Maschen
  • https://www.pinterest.at/pin/176344141645213923/

Te-We: Fang den Fisch, https://argekleinschulen.vobs.at/kleinschulen/bezirk-bregenz/vseichenberg/kleine-kuenstler/textiles-werken.html?fbclid=IwAR2rMRc31uIltLaGh70e4w7qO1E-Nc9_4S-v9SCPrrlXUx5nD3V8Iq3_Ov4#lightbox[795]-2

  • Den Begriff Applikation definieren können Fransende Stoffe = Gewebe-Maschenware, nicht fransende Stoffe = Filz unterscheiden können Eine Form mit Hilfe einer Schablone ausschneiden können Einfache Zier- und Befestigungsstiche erlernen und die ausgeschnittene Form auf einem textilen Grund mit den Stichen befestigen.
  • Techn. WE:Technischer Bereich Tiere aus Ton formen
    Aus der Kugel den Körper entwickeln Anfügen von Kleinteilen mittels Schlicker Oberflächengestaltung durch Ritzen…
  • Nähen – Karotte aus Filz Wir suchen Nähte an unserer Kleidung Unterschied zwischen Zier- und Nutzstich kennen lernen Das Wort „Nahtzugabe“ erklären können Anhand einer Schablone zuschneiden können Die Arbeit auf der linken Stoffseite zusammennähen – auf die rechte Seite umdrehen

https://claudia-anderl.jimdo.com/diy/karotte-aus-filz/

  • Techn. WE: Anhand eines Bildes das Aussehen erarbeiten – Teile bestimmen können Aus weichem Blech eine Truhe anfertigen können Metalllochstreifen absägen und abfeilen können – Abkanten im Schraubstock Eine Gewindestange absägen und reparieren können (Gewindeschneider) Das Kontern wiederholen – das Gestell mit der Truhe verbinden (siehe WORKSHOP – Tanzer Grundstufe I)
  • Text. WE: Drucken mit Stoffmalfarben – Das Prinzip des Druckens erlernen Grundfarben kennen – Mischfarben herstellen Stoffe zum Drucken finden – geeignete Stempel aus Moosgummi und Kartoffeln herstellen können, auch andere Materialien zum Drucken finden – Begriff: Muster
  • Text. WE: Wir ordnen Stoffe und Garne nach Farben und Mustern Erkennen von Grundfarbe und Farbstufen Wir unterschieden farbige und gemusterte Stoffe Aus den verschiedenen Stoffen Formen ausschneiden und zu einem Bild anordnen und aufkleben Unfallverhütung: richtige Handhabung der Schere
  • Text. WE: Wir kaufen textile Materialien und Werkzeuge ein Dinge mit Wortkärtchen den Geschäften zuordnen Die verschiedenen Ver- und Abpackungen – Knäuel, Stoffballen, Dutzend,..- anhand eines Verkaufspieles kennen lernen
  • Techn. WE: Die Seilwinde Funktion der Winde kennen lernen;  Maschinen erleichtern die Arbeit des Menschen Die Teile der Seilwinde bestimmen können (Gestell, Welle, Last, Grundplatte, Kurbel,…) Unterschied zwischen Welle und Achse erproben Die verschiedenen Teile selbständig montieren können Die hergestellte Arbeit erproben – eventuell verbessern (siehe WORKSHOP – Tanzer Grundstufe I)
  • Text. WE: Vorhänge – Teppiche verändern den Wohnraum, Anhand von Katalogen Textilien im Wohnbereich finden, Techniken wie Weben, Knüpfen,….. erkennen können Unterschied zwischen Teppichboden und geknüpftem Teppich finden Erlernen des Teppichknotens – die Knüpfnadel kennen lernen Anwendung des Teppichknotens – freie Gestaltungsübung
  • Laternen Basteln für den Martinsumzug:
  • https://www.brigitte.de/familie/haben-wollen/laterne-aus-milchtuete-basteln-anleitung-schritt-fuer-schritt-erklaert-10853500.html
  • Zu dem Buch Findefuchs einen Fuchs basteln: https://www.pinterest.at/pin/802766702307223714/
  • Techn. WE: Modellierholz für Tonarbeiten – Produktanalyse eines Modellierholzes, Herstellen eines einfachen Modellierholzes Mit Raspel, Säge, Feile und Schleifpapier sachgemäß umgehen können (siehe WORKSHOP – Tanzer Grundstufe I) Text. WE: Die Jute – eine wichtige Natur- und Pflanzenfaser – erste Materialerfahrungen Sammeln von haptischen und optischen Erfahrungen im Umgang mit dem Stoff Verändern der Jute durch: Fäden heraus ziehen, Gewebefäden verschieben, Gewebefäden mit bunten Fäden abbinden (Knoten, Maschen)
  • Techn. WE: Blütenschale aus Ton – Ton als formbares Material kennen lernen Wand, Boden und Gefäßraum als Teile des Gefäßes unterschieden können Aus einem Tonklumpen eine Kugel  und daraus ein Gefäß (Schale) mit annähernd gleicher Wandstärke herstellen Text. WE: Jutestiefel – Herstellen einer Schablone für den Stiefel Stiefel aus der gestalteten Jute zuschneiden Arbeitsvorgänge des Zuschneidens wiederholen Verschiedene Stickstiche (Vor- Rückstich) bei einer Naht anwenden Selbständiges Ein- und Vernähen Die fransende Stoffkante mit einem Windelstich oder Schlingstich umnähen können
  • Techn. WE: Hebelspiele – Hampelmann Die verschiedenen Teile anhand von Schablonen auf Karton auftragen und ausschneiden – selbständiges Gestalten der Teile Die Goldarbeiterschere kennen lernen und sicher anwenden Die Löcher mit Locheisen, Hammer und Unterlage selbständig stanzen können Verbinden der beweglichen Teile mit Splinten Die Fadenverbindungen zu den Splinten anbringen und die Fäden spannen Am senkrechten Fadenzug ein Glöckchen befestigen Die Funktion der Beweglichkeit erproben
  • Text. WE: Weihnachtsschmuck aus Filz Die Schüler sollen aus Filz unter Anwendung von Schablonen kleine weihnachtliche Arbeiten anfertigen Es soll stoffsparend zugeschnitten werden Individuelles Ausgestalten der Arbeiten
  • Techn. WE: Geschenksackerl – ein gefülltes Papiersäckchen soll stehen können Anhand eines zerlegten Sackerls die Arbeitsschritte erarbeiten Erkennen, dass Papier durch Falten stehen kann Durch Schneiden, Falten, Lochen sollen ein Sackerl entstehen Finden eines Verschlusses, der mehrmals betätigt werden kann Text.
  • Techn. WE: Vom Gleichgewicht – die Wippe Elementare Einsichten in Gleichgewichtsbedingungen gewinnen Mit Langhölzern und Bausteinen eine Schaukel herstellen und die beiden Balkenarme so belasten, dass Gleichgewicht herrscht Die wichtigsten Teile der Schaukel benennen können – Grundplatte, Stütze, Balken,.. Montieren der Metallsteher auf der Holzgrundplatte, Abkanten der Metalllochstreifen Selbstständiges Montieren der Teile -Erproben der Funtionstüchtigkeit
  • Text. WE: Fingerhäkeln – die erste Begegnung mit der Maschenbildung Die Anfangsschlinge – die Luftmasche (Luftmaschenkette), sowie das Ende der Kette selbstständig bilden können Mit verschieden starken und verschiedenfarbigen Materialien Luftmaschenketten herstellen Mit Holzkugeln, Papierkugeln, Biegeschnur, Maschen zu einem Püppchen oder einem Tausendfüßler gestalten
  • Techn. WE: Geduldspiel aus Holz Material: Holzleiste: 9x3x3 cm, Holzperlen (2,5 – 3 cm), Kordel Die Schneidlade und Rückensäge kennen und anwenden lernen Mit der Handbohrmaschine unfallverhütend 2 Löcher (Schablone) rechtwinklig zueinander bohren, die Holzschnittkanten mit Schleifpapier glatt schleifen Die Kordel anhand der Anleitung durch die Bohrungen und Perlen fädeln Die Enden zusammen kleben und mit einem Zwirnsfaden fest umwickeln Spielerisches Erproben: Die Perlen werden auf eine Seite des Klotzes geschoben
    Text. WE: Gestalten von Faschingshüten Sammeln und Mitbringen von alten Kopfbedeckungen, Wegwerfmaterialien (Orangennetze, Styroporstücke,….), Knöpfe, Federn, Pfeifenputzer,…. Sebstständiges Gestalten eines alten Hutes zu einer lustigen Faschingskopfbedeckung Bunte Stoffformen mit den bereits gelernten Stichen aufnähen Bastel- und Wegwerfmaterialien (Orangennetze,….) kreativ anbringen können
  • Techn. WE: „Marionettentier“ Material: 4×2 cm Holzleiste, Ösen, Lederreste, Fellreste, 2×0,5 cm Leiste, 1×1 cm Leiste. Schnur, Nägel, Schleifpapier, langes, dünnes Garn Holzleisten mit dem Tischlerwinkel bezeichnen können, mit der Rückensäge und Schneidelade umgehen, die Gehrungssäge kennen lernen 1)  Die Teile in der gewünschten Länge absägen und abschleifen 2)  Am Kopfteil Ohren aus Fell oder Leder aufnageln 3)  Die Lochstellen bezeichnen: am Kopf (oben und unten), am Körper ( vorne Kopfansatz, seitlich – Ansatz für die Beine, hinten – Schwanzansatz), Beine (oben), Schwanz (oben) 4)  Die Löcher für die Ösen mit einem Nagel vorschlagen 5)  Ösen eindrehen und mit einem dünne Faden die Teile verbinden 6)  Kopf und Schwanzteil mit einer längeren Schnur verbinden
  • Text. WE: Herstellen einer Märchenfigur auf einer groben textilen Fläche Entwurf der Figur auf Papier, dann ausschneiden 1)  Die Schablone auf den Stoff stecken 2)  Geeignete Wollfäden auswählen 3)  Die Umrisse sticken 4)  Die Schablone entfernen 5)  Nach eigenen Ideen in der freien Stickerei Lösungswege zum Ausgestalten der Figuren finden
  • Techn. WE: Schläger für Ballspiele Die Abhängigkeit von Griffgröße und Form „begreifend“ erkennen lernen 1)  Die Schlagfläche – der Teller soll aus einer dicken Pappscheibe hergestellt werden 2)  Holzgriff (Leiste 3×2 cm) soll selbständig dimensioniert werden 3)  Eine Kerbe heraus sägen können 4)  Die Kanten mit der Raspel abrunden 5)  Mit dem Glaspapier glatt schleifen 6)  Die Schlagfläche mit dem Griff durch Leimen und Nageln verbinden 7)  Erproben des Schlägers
  • Techn. WE: Osterkörbchen aus Ton Ton als formbare Masse kennen lernen Tonklumpen durchkneten, zu einer glatten Kugel formen Kugel abflachen – Standfläche Eine Gefäßform mit annähernd gleicher Wandstärke entwickeln Teile wie Gefäßraum, Wand, Wandstärke, Boden benennen können Glätten der Oberfläche
  • Techn. WE: Anfertigen eines Geschenksackerls Material: Packpapier, Wolle, Klebstoff, Schere, Locheisen, Unterlage, Hammer, Geschenkpapier Klärung von Zweck und Funktion Anhand eines zerlegten Sackerls die Arbeitsschritte erkunden Auf sorgfältiges und genaues Falten achten; Finden einer standfesten Form Einen Verschluss finden, der mehrmals betätigt werden kann Mit dem Locheisen sachgemäß umgehen können; Gestaltungslösungen finden
    Text. WE: Hasen oder Küken aus Wollpompons Wolle in verschiedenen Stärken und Farben kennen lernen und diese nach verschiedenen Kriterien ordnen Die Herstellung eines Pompons schrittweise anhand eines Tafelbildes kennen lernen 2 Kartonringe selbständig ausschneiden und diese gleichmäßig mit Wolle umwickeln Die Wichtigkeit des Abbindens erfahren Für das Tier solle 2 Pompons angefertigt werden Differenzieren – Ersatz des 2. Pompons für den Kopf durch eine Holzperle Ausgestalten mit Federn, Filz, Perlen Garne
  •  Weben eines Baumes Einen Kartonstreifen an der oberen und unteren Kante einschneiden, Kette spannen Material: Kartonstreifen (an der oberen und unteren Kante einschneiden) dicke braune Wolle Webnadel Korkplatte, Klebstoff, Tüll, dünnes Perlgarn 1. Die Webtechnik – die Leinwandbindung als einfachste Möglichkeit, ein Gewebe herzustellen, wiederholen 2. Kett- und Schussfäden bestimmen können 3. Ein Gewebe herstellen 4.  Durchschneiden der Kettfäden an der Kartonrückseite 5. Baumstamm – gewebter Streifen auf Korkplatte kleben 6. Für die Äste und Baumwurzeln die Kettfäden aufdrehen 7. Sorgfältig mit dem Klebstoff Äste und Wurzeln aufkleben 8. Aus kleinen Tüllquadraten und dünnem Perlgarn, Blüten (Mascherln) herstellen und diese auf den Baum kleben
  • Rollbahn für Kugeln – Eine einfache Kugelbahn aus Papier erfinden Papierstreifen zu U – Schienen und Winkelschienen falten können Aus Papierrechtecken Säulen herstellen Möglichkeiten der Bahnführung und der Kurvenkonstruktion aus Papier und Wellpappe finden Auf einer Grundplatte unterschiedlich hohe Säulen-Stützen montieren Die Bahn aus U – Schienen und Kurventeilen zusammenfügen Die Bahnführung auf den Säulen montieren und erproben – Korrekturen anbringen (siehe: Workshop Tanzer – Grundstufe 1)
  • Techn. WE: Schneckenbrosche Eine lufttrocknende Modelliermasse (weiß und braun) gut durchkneten Beide Massen vermischen und kurz zusammen kneten Kugel formen – die Kugel soll ein marmoriertes Aussehen haben Eine Rolle formen – den Schneckenkörper bilden Die restliche Rolle zu einem Schneckenhaus aufrollen Den Körper und das Haus durch Zusammendrücken verbinden Drahtfühler in den Schneckenkopf stecken Nach dem Trocknen eine Broschennadel mit Superkleber anbringen
  •  Schnecke Materialien: Strumpfhosen, Wolle, Stoffreste, Garne, Pfeifenputzer, Perlen Wiederholen der Flechttechnik – Merkmale des Flechtens erkennen und benennen Einen dicken Zopf (Strumpfhosen, Wolle, Stoffreste) herstellen Einen Abschluss finden (Maschen – Knoten – Wiederholung) Aus Stoffresten eine gleichmäßige Stoffrolle herstellen und mit Garnfäden an mehreren Stellen abbinden Mit der Stoffrolle ein Schneckenhaus formen und Fixiermöglichkeiten finden Den Schneckenkörper mit dem Haus verbinden – Fühler aus Pfeifenputzern Differenzieren – andere Techniken zur Schneckenherstellung finden
  • Schneckenausstellung Biologiezentrum
  • Techn. WE: „Der Restesepp“ Materialsammlung: Haushaltsrollen, Plastikbecher, Schachteln, Dosen, Geschenkpapier, Wellpappe, Eierbecher, Spagat, Schnüre, alte Socken, Kreppband,…. Gustieren der gesammelten Teile Haushaltsrollen in zwei bis drei Teile sägen, Joghurtbecher mit Papier überkleben Aus den gesammelten Dinge eine Puppe anfertigen Für Arme und Beine zwei Röhren an den Enden mit Klebeband innen gelenkig miteinander verbinden Der Körper wird aus einer Schachtel oder Dose gebildet Für den Kopf einen Joghurtbecher oder ausgestopften Socken verwenden Fertiggestalten der Restepuppe Puppe für Rollenspiele einsetzen
    Text. WE: Einblicke in den Beruf des Schneiders gewinnen Anhand von Bildern die Tätigkeiten des Schneiders erkennen und benennen können Funktion eines Schnittes erarbeiten
  • Techn. WE: Die Briefwaage Material: Karton, Kuststoffgrundplatte, Metalllochleiste, Schrauben, Muttern, Elastikscheiben mit Rundloch Werkzeug: Säge, Feile, Schraubenzieher, Schere, Schraubstock, Gabelschlüssel, Spitzbohrer Das Aussehen und die Funktion der Briefwaage anhand eines Lehrmittels erkunden Die Teile benennen können Die Metalllochstreifen selbstständig vorbereiten (sägen, feilen) Die Lochstreifen im Schraubstock abwinkeln Aus Karton die Waagschale und die Skala anfertigen Löcher mit dem Spitzbohrer bohren Gestell auf der Grundplatte mit Schrauben und Muttern montieren Die beweglichen Teile kontern – Waagschale und Skalatafel anschreiben Waage auf Funktionstüchtigkeit testen (siehe: Workshop Tanzer – Grundstufe 1)
  • Text. WE: Drucken einer Sondermarke Material: Baumwollstoff, Stoffmalfarben, Moosgummi, Erdäpfel, verschiedene Materialien für einen Materialdruck, Zackenschere, Stempelkissen, Deckel von Schraubverschlussgläsern, Entwurfpapier, Bleistift Eine Briefmarke auf Baumwollstoff mit der Zackenschere selbstständig zuschneiden Kleine Stempel aus Moosgummi oder Erdäpfeln anfertigen Ein Motiv mit dünnen Bleistiftstrichen auf den Stoff zeichnen Das Motiv mit einer Stempelform und kräftigen Farben flächig bedrucken Den Hintergrund mit anderen Stempelformen und abgestimmten Farben gestalten
  • Text. WE: Die unversponnene Schafwolle haptisch und optisch kennen lernen Einblicke in die Schafwollerzeugung auf dem Bauernhof nehmen Ein Schaf aus Karton ausschneiden und mit Schafwollvlies bekleben Literatur: „Schau mal Schafwolle“ – Kinderbuchverlag Luzern
  • Techn. WE: Wurfbudenfigur oder Pendelfigur – Vergleiche: Wippe – Pendelfigur Der sich auf der Welle drehende Gegenstand soll nunmehr nicht waagrecht (wie bei der Wippe), sondern senkrecht – lotrecht zur Ruhe kommen Eine Figur aus Karton anfertigen – Kunststoffwinkel auf einer Kunststoffgrundplatte mit Schrauben und Muttern montieren (Gestell) Löcher für die Kreuzstange mit einem Spitzbohrer größer reiben Kreuzstange (Welle) mit dem Gestell verbinden – die richtige Anbringung der Welle ist entscheidend, Elastikscheiben an die Enden der Kreuzstange stecken Die Figur mit dem Rücken an die Welle kleben (Klebeband) Spielerisches Erproben der Wurfbudenfigur mit einem kleinen Ball
    Text. WE: Gestalten einer Badetasche mit Luftmaschenketten Material: Baumwolltasche, Baumwollgarne, spitze Sticknadel, Knöpfe, Perlen, dünnes Garn zum Aufnähen, Stecknadeln, Entwurfpapier Das Fingerhäkeln als eine einfache Technik kennen lernen Die Anfangsschlinge und die Luftmaschenkette selbstständig herstellen Die Luftmaschenkette selbstständig beenden können Einen Entwurf auf Papier zeichnen und ausschneiden, die Schablone mit einem dünnen Bleistiftstrich nachziehen, die Luftmaschenkette mit Vorstichen befestigen Ausgestalten der Arbeit mit Perlen und Knöpfen.

3.Klasse

  • Technischer Bereich: Kennen lernen verschiedener Werkzeuge Textiler Bereich: Klassenbild; Collage: Auf einem textilen Grund sollen Erinnerungsstücke aus den Ferien mit einfachen Stichen befestigt werden
  • Technischer  Bereich: Bauen / Wohnen: Gerüstturm aus Papierwinkelstreifen System eines Fachwerks erkunden und begreifen Textiler Bereich: Knüpfen: Erlernen verschiedener Makrameeknoten Einhängeknoten (Flachknoten, Wellenknoten) verarbeiten
  • Technischer Bereich: Bauen / Wohnen: Spielzimmer als Raummodell (siehe: Eckel, Halamiczek; Werkerziehung Grundstufe 2, ÖBV) Textiler Bereich: Gemeinschaftsarbeit – Raumteiler Für die Leseecke soll ein Klassenschmuck – Raumteiler aus geknüpften Schnüren entstehen Material: Teppichwolle, dicke Garne und Perlen (Für die Fadenberechnung Aktiv- und Passivfäden beachten!)
  • Technischer Bereich: Fortsetzung der Arbeit am Raummodell Textiler Bereich: Herstellen einer Stoffpuppe – der Kartoffelkönig Eine Erdäpfelknolle (Fantasieknolle) auf einen Rundstab (1 cm Durchmesser) aufspießen, das Gesicht mit Naturmaterialien (Haselnüssen, Eicheln, Kastanien, Kaffeebohnen, Trauben,….) gestalten, Haare aus Woll- bzw. Hanfresten anfertigen, Krone aus Metallfolie schneiden, Kostüm aus Stoffresten anfertigen
  • Technischer Bereich: Papier trägt Lasten – Bauwerke aus Papier – aus flächenhaftem Material tragfähige Stützen herstellen, Anwendung beim Bau einer Tankstelle Textiler Bereich: Nähen einer Schmusekatze aus Filz Arbeiten mit Schablonen, Zusammennähen zweier Stoffteile mit Vor- oder Rückstich, Sticken des Gesichtes, Perlen aufnähen (Differenzierung: Applikationen – mehrfärbige Katze) Zeitrahmen: 3 UE
  • Technischer Bereich: Fallschirm (siehe: Eckel, Halamiczek; Werkerziehung Grundstufe 2, ÖBV) Textiler Bereich: Die Baumwolle Gewinnung und Verarbeitung der Baumwolle, Erstellen eines Plakates, Arbeiten mit Bildern aus Zeitschriften und Büchern, Etiketten aus Kleidungsstücken und Pflegeanleitungen, Baumwollzweig (Literatur: A. Mitgutsch; Von  der Baumwolle zur Hose, Sellierverlag Amos Bar; Schau mal Baumwolle, Kinderbuchverlag Luzern) Zeitrahmen: 1 UE
  • Technischer Bereich: Technik / Saalgleiter (siehe: Eckel, Halamiczek;
  • Werkerziehung Grundstufe 2, ÖBV) Textiler Bereich: Stoffdruck auf Baumwollwebe GA: Der Klassenbaum: Stoffdruck mit gesammelten (eventuell gepressten) Blättern- und Rindenstücken EA: Serviette
  • Technischer Bereich: Herstellen einer Doppelleiter Sägen von Metalllochstreifen und Gewindestangen Textiler Bereich: Fadencollage – Glückwunschkarten – Tischkärtchen Untersuchen von Fäden, Erkennen, dass ein textiler Faden aus Fasern besteht, aus Fasern einen Faden drehen, den Vorgang des Spinnens mit der Spindel, eventuell mit dem Spinnrad, erproben Literatur: U. Traub: Kleiner Spinnkurs, Siegrid Traub Verlag Aufzählen von Märchen, in welchen das Spinnen vorkommt Eine Karte aus Fadenmaterial zum Thema „Geburtstag“ gestalten
  • Technischer Bereich: Bauen und Wohnen / Zelt (siehe: Eckel, Halamiczek; Werkerziehung Grundstufe 2, ÖBV) Herstellen von Bausteinen Textiler Bereich: Weben Vergleich: Weben früher und heute, Einfluss des Webens auf die menschlichen Grundbedürfnisse wie Kleidung und Wohnung Wiederholung der Begriffe: Kette, Schuss in der Webtechnik Mit Stoffstreifen, Wolle und Garnen in warmen Farben ein Gewebe anfertigen Abschließen der Webarbeit – Rundknoten Zeitrahmen: 4 UE
  • Technischer Bereich: Produktgestaltung: Lampion in Kaschurtechnik
  • Technischer Bereich: Technik/ Stromkreis Ausgestalten des Lampions und Ergänzen durch Einbau einer Lichtquelle, Herstellen eines einfachen Stromkreises Textiler Bereich: Flammen Die Webarbeiten zusammennähen und mit Filz, Perlen, Bast und Biegeplüsch (Pfeifenputzer) weitergestalten
  • Technischer Bereich: Produktgestaltung – Windlicht (siehe: Eckel, Halamiczek; Werkerziehung Grundstufe 2, ÖBV) Textiler Bereich: Schafwollgewinnung Vergleich der Schafwollgewinnung früher und heute anhand von Bilder, Erstellen von 2 Plakaten, Herstellen von Lernspielen zum Thema „Schafwolle“ (Domino, Kartenspiel) (Literatur: Amos Bar; Schau mal – Schafwolle, Kinderbuchverlag Luzern A. Migutsch; Vom Schaf zum Schal, Sellier Verlag)
  • Technischer Bereich: Produktgestaltung –  Türkranz Aus Blumendraht Kreis formen, mit Zeitungspapier umwickeln (Kranzform), mit grünen Filzstreifen umwickeln, mit Filzresten, Holzperlen, Naturmaterialien weihnachtlich schmücken Textiler Bereich: Filzen eines Balles Anhand eines verfilzten Pullovers die Negativeigenschaften von Wolle bewusst einsetzen Filzen – ein altes Handwerk Arbeitsschritte beim Filzen genau beobachten, verbalisieren und durchführen Material: Kardiertes Wollvlies (natur oder gefärbt), Schmierseife, heiße Seifenlauge, Plastikschüssel, Plastikunterlage)
  • Technischer Bereich: Produktgestaltung –  Kerzen gießen Material: Kerzenreste oder Bienenwachs, Docht, Gussformen (Alublech, Keks Ausstechformen, Kartonformen) Durchführung: Wachsreste in einem Verflüssigungsgefäß im Wasserbad erwärmen und verflüssigen und in die vorbereiteten Formen gießen Textiler Bereich: Stricken – Babyspielzeug Eine gestrickte Fläche herstellen, Werkzeug und Material aufeinander abstimmen, der Maschenanschlag, die glatte Masche, Abketten, Verarbeiten der gestrickten Fläche zum Spielzeug Zeitrahmen: 5 UE
  • Technischer Bereich: Produktgestaltung: Holzbäumchen Sägen von 5 Weichholzleisten (Längen: 21, 18, 15, 12, 9 cm), Rundstab (Durchmesser : 5-7 cm, Länge: 21 cm), Durchbohren der Leisten, über den Rundstab schieben  und anleimen, Abstände zwischen den Ästen ca. 4 cm, Ausgestalten und Schmücken des Bäumchens mit verschiedensten Materialien Textiler Bereich: Strickarbeit fertigstellen
  • Technischer Bereich: Produktgestaltung: Rührgerät aus einem Holzbrettchen (siehe: Eckel, Halamiczek; Werkerziehung Grundstufe 2, ÖBV) Textiler Bereich: Duftkugel Eine Styroporkugel mit Kordeln oder Schnüren mit Ponalkleber umkleben, dazwischen Gewürznelken stecken, eine Goldkordelaufhängeschlinge mit einer Stecknadel befestigen, mit einem Golddraht die Kugel kreuz und quer einige Male umwickeln
  • Technischer Bereich:  Technik – Wasserrad (siehe: Tanzer, Workshop – Werkerziehung für die Grundschule ) Textiler Bereich: Herstellen einer Handpuppe – Krähe Material: Schwarzer Filz – Körperform (Schablone), Styroporkugel (8 cm Durchmesser) Kopf, Karton – Flügel (Einlage),  gelbes Naturpapier – Schnabel, Knöpfe, Perlen – Augen, oranger Filz – Beine, mit Vorstichen die beiden Filzteile (Körper) zusammennähen
  • Technischer Bereich: Technik / Boote (siehe: Eckel, Halamiczek; Werkerziehung Grundstufe 2, ÖBV) https://docplayer.org/21297092-Bootsbau-didaktische-ueberlegungen-klasse-1-4-dr-monika-zolg-universitaet-kassel-fb-10.html
  • Textiler Bereich: Häkeln – Schneekristalle Werkzeug und Material abstimmen, Anfangsschlinge,  Luftmasche – Luftmaschenkette, Auf blauen Filz oder Naturpapier Schneekristalle aus Luftmaschenketten kleben oder mit Vorstichen aufnähen (Differenzierung)
  • Technischer Bereich: Technik / Greifzange aus Metalllochstreifen
    Textiler Bereich: Häkeln – Zahnputzmännchen Erlernen der festen Masche, der Wendemasche, Herstellen einer gehäkelten Fläche, Zusammennähen des Streifens, Füllen mit Watte, Gestalten des Männchens mit Perlen Augen, Filz – Zähne, Wolle – Haare, Pfeifenputzer – Arme, Zeitrahmen: 5 UE
  • Technischer Bereich: Herstellen von Tongefäßen in verschiedenen Techniken Materialerkundung des Werkstoffes „Ton“ Herstellen einer Vase, eines Bechers, eines Kruges oder einer Schale in Wulsttechnik Herstellen einer Tonschale oder eines Tonbechers in Manteltechnik über Gipsform Herstellen einer Schatulle oder eines Kerzenhalters in Plattentechnik (siehe: Eckel, Halamiczek; Werkerziehung Grundstufe 2, ÖBV) Zeitrahmen: 6 Unterrichtseinheiten (UE)
    Textiler Bereich: Handwerk einst und heute Wir untersuchen Fäden  – Spinnen einst und heute Durch Experimentieren und Zerlegen von Fäden erkennen, dass ein Faden aus Fasern besteht Aus Fasern einen neuen Faden drehen Den Vorgang des Spinnens anhand einer Spindel nachvollziehen Aufzählen von Märchen, die das Spinnen thematisieren Vergleichen von Spinngeräten früher und heute Vom Faden zum Gewebe Anhand von Bildern das Spinnen früher und heute vergleichen Verschiedene Webstühle kennen lernen,  mit der Webmaschine vergleichen Handgewebte Produkte mit maschingewebten Produkten vergleichen Die Teile des Handwebstuhls kennen lernen Vergleiche: Webstuhl – Webbrett Kette – Schuss benennen können Webbrett mit Kette bespannen Wolle nach kalten und warmen Farben sortieren Wiederholung der Webtechnik, Weben in blauen und grünen Farbtönen Den Schussfaden ein- und verweben Musterbildung durch Farbwechsel
  • Technischer Bereich: Garagentor Bewegungsumformung (Drehbewegung –  Auf- bzw. Abbewegung) Bewegungsumformung mit Hilfe von Zahnrädern und Zahnstangen (siehe: Tanzer; Arbeitsmappe für die GS II)
    Textiler Bereich:Wir sind Kinder der Stadt Material: Jute oder Leinen, Garne, Sticknadel, Stecknadeln, einfärbige fransende und nichtfransende Stoffe Häuser: Streifen reißen, schneiden, mit Stecknadeln auf textilem Grund befestigen Den Schlingstich erproben Den Vorstich und Windelstich wiederholen Den zum Stoff passenden Stich anwenden Die Häuser auf das Grundgewebe mit erlernten Stichen aufnähen Zeitrahmen: 4 UE
  • Technischer Bereich: Technik – Bauen eines Schachtelkrans Bedeutung eines Krans erkennen Verladesituation mit einem Kranmodell (Matador, Playmobil, Lego-Technik o. ä.) erkunden einzelne Bauteile eines Krans erkennen und benennen Schachteln zu einem Traggerüst verkleben (Klebeverstärkungen) Kippsicherheit durch Gegengewicht herstellen Kranhaken und Kurbelwelle aus Draht anfertigen (siehe: Eckel, Halamiczek; Werkerziehung Grundstufe 2, ÖBV
  • Textiler Bereich: Knüpfen – Makramee, eine alte Technik Kennenlernen verschiedener Knoten Üben des Flach- und Wellenknotens Einen Schneckenkörper oder Schmetterling mit den erlernten Knoten selbstständig herstellen Die Herstellungsschritte eines Wollpompons kennen Für das Schneckenhaus ein Wollpompon anfertigen
  • Technischer Bereich: Bewegungsumformung – Aufzug Umformen einer Drehbewegung in eine Auf- und Abbewegung Mit Hilfe eines Schneckengetriebes und einer Umlaufrolle eine Bewegungsumformung erzielen, Anwendung beim Heben und Senken von Lasten (siehe: Tanzer; Arbeitsmappe für die GS II) Zeitrahmen: 4 UE
    Textiler Bereich: Klassenbild – Blumenwiese Material: Spitzen, Borten, Schnüre, Knöpfe, Wolle, Filz, Garn, Sticknadel, Stecknadel Grundgerüst: bunte Jute, Leinen, . … Dem Thema entsprechend geeignetes Material auswählen Material mit bereits erlernten Stichen auf einen textilen Grund aufnähen Nach eigenen Ideen Gestaltungsmöglichkeiten finden
  • Technischer Bereich: siehe Vorwoche Textiler Bereich: Auf der Blumenwiese gibt es viele Tiere Material: Pfeifenputzer, Garne, Perlen, Stoffreste, Biegeschnur Geknüpfte Schnecke auf die Blumenwiese setzen Aus den vorbereiteten Materialien Lösungen für die Herstellung anderer Tiere finden und diese an der „Wiese“  befestigen Bereits erlernte Techniken anwenden
  • Technischer Bereich: Herstellen eines Bilderrahmens Material: Holzleisten (2×1 cm), Zuschnitt  (2×25 cm, 2×15 cm), Arbeit mit der Gehrungssäge Teile verleimen und mit Spitzenborte ausgestalten (Fensterbild) eventuell mit Naturmaterialien (Trockenblumen) ausgestalten
    Textiler Bereich: Die Schafwolle als tierische Faser und Naturfaser kennen lernen Einsichten in die Wollverarbeitung gewinnen (Literatur: Schau mal Schafwolle, Kinderbuchverlag Luzern) Den Vorgang „Spinnen“ an einer Spindel wiederholen Die Schafwollfaser untersuchen (Brennprobe ….) Erkunden der Eigenschaften Über die Pflege Bescheid wissen Ein Lernspiel (Brettspiel aus Filz mit Fragekärtchen) anfertigen
  • Technischer Bereich: Herstellen von Geo -Brettern für den Gebrauch im Mathematikunterricht Material: Spanholzplatte in 2 verschiedenen Größen zuschneiden lassen (Maße: 12cmx12cm bzw. 18cmx18cm) Raster für Nageleinschläge mit Bleistift und Geo – Dreieck konstruieren Nägel zu etwa einem Drittel der Nagellänge, laut konstruierter Rastervorlage, einschlagen
    Textiler Bereich: Wir filzen einen Ball Im experimentellen Umgang mit Wolle deren filzende Eigenschaften kennen und den Filzvorgang selbst nachvollziehen Gestaltung durch andersfärbiges Wollvlies Gefilzte Produkte in der Umwelt wahrnehmen
  • Technischer Bereich: Herstellen von Spielen – Vier gewinnt: Grundplatte – Weichholzleiste (5×2 cm), Rundstäbe zusägen, Bohren mit der Standbohrmaschine, Leimen der Rundhölzer, Spielsteine = Holzperlen oder ähnliches – Würfelbilder Zusägen von  9 Würfeln aus Holzstaffel (5x5cm) – Gruppenarbeit! Entwerfen und Ausgestalten eines Bildes  (Größe den 9 Würfeln entsprechend) Zerschneiden des Bildes in 9 Teile (jeder Teil – 5x5cm) und aufkleben auf jeweils eine Würfelfläche Fortführung: Gestalten von weiteren 5  Bildern für jeweils eine Fläche in der Größe der 9 Würfel – Spielwürfel bzw.  Spielmännchen Zeitrahmen: 4 UE
    Textiler Bereich: Stoffe unter die Lupe genommen Durch genaues Betrachten von Stoffen die verschiedenen Herstellungsverfahren erkennen Erkennen, dass Stoffe gewebt, gestrickt und gefilzt sind Haptisches wie auch optisches Erkunden Ein Lernspiel herstellen – Stoffdomino
  • Textiler Bereich: Experimentelles Weben Sammeln von geeigneten, wiederverwertbaren Materialien zum Thema „Weben“ Erkennen, dass eine ungerade Anzahl an Kettfäden – Stäben von wichtiger Bedeutung ist Materialien für das Weben vorbereiten: Stoffstreifen reißen Aus Strumpfhosen einen endlos Schussstreifen herstellen können Aus Plastiksäcken, Folienstreifen, …. Schussstreifen herstellen Eine ausgediente Felge eines Fahrrades als Webrahmen verwenden, Speichen dienen als Kette Differenzieren – die Speichen entfernen und einen Kettfaden spannen
  • Technischer Bereich: Verpackung Kleinverpackungen untersuchen und ihre Vielfalt erkennen Bedeutung von Verpackung erkennen, Verpackungs-Recycling verstehen Schachtelverpackungen demontieren und den Netzplan gewinnen Einen Netzplan für eine Verpackung entwerfen und fertigen Individuelle Ausgestaltungsmöglichkeit
  • Technischer Bereich: Auto  mit Gummimotor Sägen von Metalllochstreifen und Herstellen eines Fahrgestells Gewindestangen ablängen und montieren Unterscheidung von Achse und Welle Zahnrad für den Antrieb verwenden
  • Textiler Bereich: Die Baumwolle – eine wichtige Pflanzenfaser Im spielerischen Umgang über die Gewinnung und Verarbeitung von Baumwolle Einblicke gewinnen Über die Eigenschaften der Baumwolle Bescheid wissen Vergleiche mit der Schafwolle ziehen Ein Lernspiel herstellen – Baumwollkartenspiel – und mit diesem die neuen Erkenntnisse festigen
  • Technischer Bereich: Karussell Kennen lernen verschiedener „Rädergetriebe“ (Riemengetriebe, Zahnradgetriebe) Unterscheidung zwischen gleichbleibender Geschwindigkeit und Übersetzungen ins Langsame bzw. Schnelle Experimente mit Baukästen Bauen eines Karussells mit Riemenantrieb (siehe: Eckel, Halamiczek; Werkerziehung Grundstufe 2, ÖBV) Zeitrahmen: 6 UE
    Textiler Bereich: Häkeln – Biene SUMSI Die Häkelnadel einsetzen und die dazupassende Wolle wählen Auf Unfallverhütung hinweisen Die Anfangsmasche kennen Die feste Masche erlernen Die Notwendigkeit der Randmasche oder Wendeluftmasche erkennen Eine Häkelfläche anfertigen Mit dazupassenden Pfeifenputzern eine Biene gestalten Zeitrahmen: 4 UE
  • Textiler Bereich: Tropfbatik- Fisch im Wasser Die Reservierungstechnik – Tropfbatik kennen lernen und sachgemäß anwenden Einen Entwurf aus Papier machen Das Wachs sauber und sorgfältig tropfen Verantwortungsvoll mit einer tropfenden Kerze umgehen Den Stoff  fachgerecht färben, ausspülen, trocknen Das Wachs eigenständig und sachgerecht aus dem Stoff  bügeln Lösungen für einen Rahmen finden Zu einem Bild verarbeiten

4.Klasse

  • Technischer Bereich: Gestalten von Hefteinbänden – diverse Techniken:Papierflechtarbeit, Seiten aus Illustrierten…. Scherenschnitte Fingerdrucke, mit Stiften ausgestaltet….
    Textiler Bereich: Mitbringsel – Deckerl aus fernen Ländern Techniken erkunden und zuordnen Häkeln: Wiederholung der Luftmasche und festen Masche Erlernen des Stäbchens, der Kettenmasche, der Wendemasche  https://www.anleitung-handarbeit.de/haekeln-lernen-luftmaschen

Erkunden der Häkelschrift anhand von Zeitschriften

Werkstück: Probefleckerl, Topflappen,  https://www.anleitung-handarbeit.de/anleitung-haekeln-topflappen

  • ✔Technischer Bereich Herstellen eines Planeten – Mobiles: Kugeln stellen die Planeten unseres Sonnensystems dar – Größenverhältnisse beachten! Entsprechende Gestaltung der Oberfläche – Farbgebung Bei der Befestigung auf Stäben und Fäden oder eventuell auf Drahtringen die Stellung der Planeten zueinander berücksichtigen
    ✔Textiler Bereich  Stricken: Wiederholung des Anschlags, der glatten Masche Erlernen der Randmasche, der verkehrten Masche, der Strickschrift,Eine gestrickte Fläche herstellen
  • ✔Technischer Bereich: Herstellen der Grundform eines Globus : Papiermaché über einen alten Ball Durchführung in Partnerarbeit Weitere Ausgestaltung: Andeuten von Gebirgszügen durch Anbringen von Kleistermasse Herstellen einer Erdachse aus Draht Befestigen an einem Sockel
  • Technischer Bereich Tiere aus Ton formen
    Aus der Kugel den Körper entwickeln Anfügen von Kleinteilen mittels Schlicker Oberflächengestaltung durch Ritzen…

Textiler Bereich Applikation: Pflanzen, Tiere auf Jute aufnähen Zierstiche: Vorstich, Windelstich, Hexenstich, Schlingstich anwenden Materialien: Knöpfe, fransende und nicht fransende Stoffe, Stickfäden, Wolle, Spitzen, Borten, Bast, Pfeifenputzer, Bast, Rohwolle…

  • Technischer Bereich Vulkane aus Pappmaché : Herstellen einer formbaren Masse aus Papier und Kleister Gestalten eines Vulkans mit Krater, in den ein Glasröhrchen eingebaut wird Farbliche Ausgestaltung mit Deckfarben Der Vulkan wird für eine Simulation ( Exp.: Vulkanausbruch) im SU verwendet
  • Technischer Bereich Herstellen von Windspielen (diversen beweglichen Installationen) aus Abfallmaterial (Glasscherben, Metallfolien,Blätter…)

Textiler Bereich Batik : Ein Reservierungsverfahren – die Bindebatik – kennen lernen Bei der Auswahl der Farben auf kalte (Wasser) und warme (Feuer) Farben achten.

https://de.wikihow.com/Batik-mit-Speisefarben

  • Technischer Bereich Vogelscheuchen Vogelscheuchen betrachten, einen Gegenstand erfinden, der geeignet ist, durch Geräusch und Bewegung Vögel  fernzuhalten Geeignete Materialien finden In Partnerarbeit nach vorher angefertigter Skizze einen solchen Gegenstand herstellen Geeignete Verbindungen für bewegliche Teile überlegen und herstellen
  • Technischer Bereich Seilzug : Bauprinzip verstehen und nachvollziehen Eine Gondel herstellen ( Karton, Schachtel) Eine funktionstüchtige Seilbahn herstellen
  • Technischer Bereich Schnitzen in Holz – ein Wanderstock Entwerfen einfacher geometrischer Formen Umsetzen als Schnitzarbeit Richtiger Umgang mit scharfen Werkzeugen
  • Technischer Bereich Marionetten aus Birkenholzscheiben Holzstücke ( nach Baumschnitt) in Scheiben sägen Mit Ringschrauben oder U – Hakerln  bewegliche Verbindungsstücke zwischen den einzelnen Körperteilen herstellen Holzkreuz und Fäden zum Bewegen der Marionetten anfertigen
    Textiler Bereich Webbild mit Naturmaterialien Aus 4 Ästen einen Webrahmen zusammenbinden Kettfäden (Spagat, Sisal…) um den Rahmen spannen Experimentelles Weben mit Rohwolle, Hanf, Naturbast, Zweigen, Gräsern, Naturwolle Rindenstücke, Steine einarbeiten oder Marionetten aus Sperrholzplatten bzw Karton : https://www.wikihow.com/Create-a-Marionette
  • Technischer Bereich Formen mit Ton – einen Gebrauchsgegenstand herstellen
    Aus der Kugel eine Schale entwickeln Auf funktionelle Form / Größe achten Verschiedene Arten der Oberflächengestaltung erproben ( Ritzen, Prägen…)
  • Technischer Bereich Ein Fahrzeug mit Luftballonantrieb bauen Den Rückstoß als Antrieb nützen Fahrgestell aus Lochplatten, Achse und Radaufhängung aus Gewindestangen, Plastikrohr mit Luftballon für den Antrieb
    Textiler Bereich Viele bunte Blätter tanzen Blätterdruck mit Stoffmalfarben auf Baumwollgewebe mit gesammelten kleinen Blättern Gesichtspunkte für die ästhetische Gliederung einer Fläche (Streuung, Ballung, Reihung) kennen Farbmischungen erproben Blatt mit mehreren harmonisierenden Farben zum Drucken bestreichen Weitergestalten durch Perlen aufnähen und freies Sticken Anwenden der bereits erlernten Stiche
  • Technischer Bereich Herstellen von Papier aus Altpapier Papier zerreißen, in Wasser einweichen, verrühren, ev. mit dem Stabmixer passieren Masse auf ein Sieb streichen und zwischen saugfähigen Schichten aus Stoff oder Papier pressen Nach einigen Tagen die Schicht abheben und weiter gestalten ( zurecht schneiden, falten….) Weitere Gestaltungsmöglichkeiten: In die Papiermasse verschiedenes Streumaterial oder Gräser
    einarbeiten, Formen aus Draht oder Pfeifenputzer mit pressen ( ergibt eine reliefartige Struktur – ev. Initialen einpressen ….), die Masse vor dem Aufstreichen einfärben….
    Textiler Bereich Papier – Künstler am Werk Das geschöpfte Papier mit Naturmaterialien zu einem Bild gestalten Auf Tüll eine dünne Schicht Hanffäden waagrecht, senkrecht und diagonal legen Blätter, Gräser, Wolle darauf anordnen Nochmals eine dünne Hanfschicht legen und wieder mit Tüll abdecken Tapetenkleister auftragen, gleichmäßig verstreichen Mit dem Fön trocknen, Tüll entfernen Hanfbild auf das geschöpfte Papier kleben
  • Technischer Bereich: Herstellen von Schachteln aus Netzen ( siehe M 1) Schneiden, Falzen, Falten, Kleben von Papier Verschiedene Netze anbieten, ebenso die fertigen Schachteln, die daraus entstehen Zuordnung: Netz, fertige Schachtel Auf besondere Techniken hinweisen: Vor dem Falten einritzen !    Überstehende Klebeflächen einkalkulieren!
    Textiler Bereich Schmökern in Fachzeitschriften
    Erstellen einer Schablone und Anleitung für ein kleines Nähwerkstück und dieses auch danach anfertigen
  • Technischer Bereich Herstellen eines Schachteltheaters Figuren für das Schachteltheater – einfache Stabpuppen aus Karton mit beweglichen Gliedmaßen
    Textiler Bereich Spiele mit Wolle: Fingergeschicklichkeit erproben Literatur: Sach- und Machbuch : Fadenspiele , Ravensburger Spiele mit Knöpfen. Knopfsurrspiel und Knopfzwillingsspiel anfertigen und ausprobieren Literatur: Kugelturm und Polsterwurm, Veritas
  • Technischer Bereich Ein Leporello herstellen Karton in geeigneter Größe abmessen und zurecht schneiden Mit Bildern versehen – versch. Techniken sind möglich: ausschneiden und aufkleben, malen, zeichnen, drucken ( Stempel)…. Die Oberfläche haltbar machen ( mit Folie überziehen, mit Lack oder Sprühpflaster überziehen..) Bewegliche Verbindung zwischen den aneinander gereihten Seiten : Stoff- oder Klebestreifen….
    Textiler Bereich Kleine und große Weihnachtssterne Auf 2 zusammengeklebten Schachtelpappstücken einen Kreis zeichnen Um den Kreisrand Stecknadeln im Abstand von 1 cm stecken Ein dünnes Häkelgarn sternförmig einige Runden um die Stecknadeln spannen – auf Gleichmäßigkeit achten! Den Stern mit Tapetenkleister betupfen, trocknen lassen und die Stecknadeln entfernen
  • Technischer Bereich Kerzen ziehen Kerzenreste schmelzen (Wasserbad!) Docht, ca. 20 cm lang, am Ende verknoten Docht abwechselnd in heißes Wachs und kaltes Wasser tauchen, bis er mit einer dicken Wachsschicht überzogen ist Kerzenende gerade abschneiden
    Textiler Bereich Nähen – Puppe Anhand von Puppen die verschiedenen Materialien und deren Herstellungsverfahren erkunden Eine Puppe aus Baumwollgewebe nähen: Zuschnittform erarbeiten Zuschneiden können, Nahtzugabe erkennen Handhabung der Nähmaschine kennen lernen Über Unfallgefahren sprechen! Gestalten des Werkstückes mit Perlen, Filz, Wolle, Fellresten, Füllwatte….
  • Technischer Bereich Herstellen von  verschiedenartigen Trommeln aus Pappröhren, Tonnen,… Geeignetes Material für die Bespannung suchen Möglichkeiten der Befestigung erproben (Verschnürungen) Möglichkeiten zum Verändern der Tonhöhe erproben
  • Technischer Bereich Ein Geschicklichkeitsspiel: Eine Kugel soll einen Weg passieren und dabei verschiedene Hindernisse umgehen ( Barrieren, Löcher….) In einem Schachteldeckel ein Labyrinth bauen – Stege aus Pappe Start- und Zielfelder gestalten ( bemalen, Löcher ausstanzen, …)
    Textiler Bereich Die Geschichte der Kleidung anhand von Bildern erarbeiten Funktion der Kleidung erkennen Kleidungsstücke aus Katalogen ausschneiden, ordnen und benennen können Merkmale bestimmter Kleidungsstücke erkennen (Sportkleidung, Festtagskleidung….) Die Bedeutung der Konfektionsgrößen kennen
  • Technischer Bereich Laubsägearbeit: Turner Die Figur eines Reck – Turners auf Sperrholzplatte zeichnen, aussägen, bemalen Arme und Beine beweglich am Rumpf montieren Rundholzstäbe entsprechend zurechtsägen, Löcher für eine Querstange und für die Schnüre bohren, der Anleitung entsprechend zusammensetzen Durch Zudrücken der Stäbe am unteren Ende schwingt der Turner über das Reck
  • Technischer Bereich Herstellen von Holzspielzeug ( einfache Rasseln….) oder Biegepüppchen aus Sisal – Schnüren, Holzkugeln als Köpfe Arbeiten mit Holz ohne genaue Themenvorgabe – Mobile
  • Technischer Bereich Holzbearbeitung: Schnitzen von Mustern Ein altes Ägyptisches Spiel: Seneth: Als Würfel wurden 5 Stäbchen verwendet, die je eine glatte und eine verzierte Seite aufwiesen.  Solche Wurf – Stäbchen können die Kinder aus halbrunden Holzstäben herstellen. Stäbe gleich lang zurecht sägen, an den Enden rund schleifen, auf der flachen Seite mit dem Schnitzmesser ein Muster einkerben
    Textiler Bereich Vom Flachs Flachs hatte im alten Ägypten eine besondere Bedeutung Flachs oder Lein – eine Pflanzenfaser kennen lernen Anhand von Bildern oder Pflanzenresten die wichtigsten Schritte vom Flachs zum Leinen verbalisieren Produkte aus Leinen zuordnen Experimentieren – Plakate herstellen Erkennen, dass Leinen stark knittert, steif ist, gut saugfähig und sehr strapazierfähig ist, bei der Pflege eine hohe Wasch- und Bügeltemperatur verträgt Materialgerechter Einsatz – Schmuckbänder in der freien oder fadengebundenen Stickerei anfertigen Bereits erlernte Stiche anwenden Zeitrahmen: 2 WE (4 Std.)
  • Technischer Bereich Lumpenpuppen herstellen Abbildungen alter römischer Lumpenpuppen betrachten, daraus auf die Herstellung schließen Stoffstreifen reißen oder schneiden, zu einer Körperform binden, mit Stoffstreifen umwickeln
    Tonmurmeln Tonmurmeln waren ein anderes beliebtes Spielzeug zur Römerzeit Herstellen von Murmeln aus Ton oder selbsthärtender Knetmasse ( zwei Farben verwenden!) Problem: möglichst exakte Kugelform erreichen! Probe: Die fertigen Kugeln  über eine schiefe Ebene rollen lassen. Die Kugeln, die am weitesten rollen, sind am besten geformt!
  • Technischer Bereich Ein Steckenpferd herstellen Aus einem Rundholzstab und einem ausgestopften Socken ein altes Kinderspielzeug herstellen Ausgestalten mit Wolle und Knöpfen
    oder: Ein Katapult bauen Aus Vierkanthölzern eine funktionstüchtige Schleuder herstellen Bauanleitungen dazu finden sich in der einschlägigen Literatur, etwa: Über Burgen und Ritter…
    Textiler Bereich Leder als tierisches Produkt kennen lernen Einblick in die Gerberei (Verarbeitung von tierischen Häuten zu Leder ) gewinnen Unterschiede von natürlichem und künstlichem Leder Produkte aus Leder nennen können Anhand einer Schablone aus Lederresten einen Lederbeutel zuschneiden Ein Lederband als Trage- und Verschlussriemen durchziehen
  • Technischer Bereich Blasinstrumente herstellen Aus Schläuchen / Trichtern , verschieden dicken und langen Metall- oder Bambusröhren können einfache Blasinstrumente hergestellt werden Literaturhinweis: Klänge, Töne, Geräusche  ars – edition
    Textiler Bereich Weben nach eigenem Entwurf 1. Eine Burg ( ein Wappen ) entsprechend der Größe des Webrahmens entwerfen 2. Den Kettfaden spannen. 3. Den gezeichneten Entwurf unter die Kettfäden schieben. 4. Geeignetes Schussmaterial auswählen. 5. Das Ein- und Verweben wiederholen. 6. Zuerst das Motiv, dann den Hintergrund des Bildes entsprechend dem Entwurf weben. 7. Dabei die verschiedenfarbigen Flächen sachgemäß miteinander verbinden. 8. Einen geeigneten Randabschluss finden.
    Zeitrahmen: 4 WE ( 8 Std. ) Textil – Stunde
  • Technischer Bereich: Das „Tortenspiel“ Herstellen eines Spiels zum Thema „Bruchteile“ Aus Salzteig 5 Tortenscheiben gleicher Größe ausstechen, jede Scheibe in Teile schneiden: 1 ganze Scheibe, 2/2 Scheiben, 4/4 Scheiben, 8/8 Scheiben, 6/6 Scheiben, anschließend mehr trocknen als backen. (Der Teig wirft sonst Blasen und wird unregelmäßig!) Die Teile jeder Scheibe anders bemalen, lackieren. Spielregeln zu einem Würfelspiel erfinden und erproben: Gespielt wird mit einem entsprechend beschrifteten Bruchzahlen – Würfel. Alle Teile kommen in die Mitte – reihum wird gewürfelt. Wer hat zuerst eine vollständige ( die meisten vollständigen) Torten?
  • Technischer Bereich: Boote bauen Schwimmeigenschaften anhand von unterschiedlich geformten Holzplatten überprüfen: Rechteck, Oval, Stromlinienform… Aus Ton eine geeignete Grundform modellieren Über der getrockneten Tonform mit Folie einen Schiffsrumpf formen
  • Technischer Bereich Spielzeug aus Blech / aus Abfallmaterial Abbildungen von afrikanischem „Müll – Spielzeug“ betrachten Aus alten Dosen, Kronenkorken, Drahtbügeln….. Fantasiedinge herstellen Mögliche Themen: Fahrzeuge, „Flugmöbel“….
    Textiler Bereich Wir knüpfen einen Bildteppich Einen kleinen Bildteppich in der Smyrna – Knüpftechnik anfertigen Das Motiv entwerfen, auf das Grundgewebe übertragen Geeignetes Fadenmaterial finden Den Smyrnaknoten sachgemäß anwenden Eine Rahmenlösung finden
  • Technischer Bereich Türme bauen Aus einer beschränkten Anzahl (ca. 45 Stück) gleichförmiger Hölzchen , etwa 10 cm lang, 2 cm breit, Türme bauen. Nach einer Phase des freien Experimentierens sollen beim Bauen verschiedene Vorgaben eingehalten werden: Um eine gekennzeichnete Grundfläche, die nicht bebaut werden darf, soll ein Turm errichtet werden, der eine bestimmte Mindesthöhe erreichen soll (ca. 60 cm).
  • Textiler Bereich Die Nähmaschine – die Erfindung eines Österreichers 1. Einen kurzen Einblick in das Leben von Josef Madersperger und seine Erfindung gewinnen 2. Anhand von Bildern alte Nähmaschinen erkennen 3. Die Nähmaschine heute und einst – Vergleiche ziehen 4. Die wichtigsten Teile der Nähmaschine kennen lernen 5. Über die Unfallgefahr Bescheid wissen 6. Eine Form für einen Zierpolster entwerfen 7. Die Form mit Hilfe eines Schnittes aus Baumwollgewebe zuschneiden und heften 8. Mit der Nähmaschine sicher umgehen und Nähte anfertigen können 9. Ausgestalten der Näharbeit durch Applizieren von Stoff- oder Fellresten, Knöpfe, Perlen aufnähen
  • Technischer Bereich: Papierflieger oder Heißluftballon Papierflieger nach verschiedenen Anleitungen falten, Flugeigenschaften überprüfen und verbessern Vergleich der Flieger im „Testflug“
    Oder: Bau eines Heißluftballons aus Seidenpapier – Flächen Der Ballon kann durch Zufuhr von warmer Luft ( besonders an kühlen Tagen!) zum Aufsteigen gebracht werden ( Fön!)
    Textiler Bereich Arbeit mit der Nähmaschine – siehe 31. Woche
  • Technischer Bereich Wasserräder aus verschiedenen Materialien herstellen: Schaufelrad aus dünnem Blech Schaufelrad aus Plastiklöffeln,diese in eine Styroporkugel stecken
    Textiler Bereich Arbeit mit der Nähmaschine –
  • Technischer Bereich Autos aus Lochleisten mit unterschiedlichem Antrieb bauen: Luftballonantrieb Gummiring – Antrieb
    Textiler Bereich „Fliegen wie ein Schmetterling“ Häkeln: Häkelnadel und Garn aufeinander abstimmen können Wiederholen der Luftmasche und der festen Masche Erlernen des Stäbchens, des Lückenmusters Erlernen und Anwenden der Häkelschrift Eine gehäkelte Fläche für die Flügel aus festen Maschen, Stäbchen und Lückenmuster anfertigen Den Körper und die Fühler aus Pfeifenputzern formen
  • Technischer Bereich: Papierflieger, Flieger aus Holzspateln ( aus der Apotheke) Flugfähigkeit verschiedener Modelle erproben und verbessern
    oder: Einen Heißluftballon aus Seidenpapier herstellen
  • Technischer Bereich: Mein Ferien – Forscher – Koffer Eine Schachtel, vorzugsweise eine hölzerne (Zigarren -) Kiste, wird beklebt, mit einem Tragegurt versehen und mit einer entsprechenden Inneneinrichtung ausgestattet: Gummibänder werden so im Schachtelboden angebracht, dass Lupe, Taschenmesser, Dosen und kleine Behälter, Bänder, Pflaster, Klebeband… darin aufgehoben werden können
    Textiler Bereich Wir batiken eine Einkaufs- oder Badetasche Eine Reservierungstechnik ( die Tropfbatik) kennen lernen Eine Reservierung durch Wachs erzielen Ein Motiv entwerfen Verantwortungsvoll mit einer Kerze umgehen können Eine weiße Kerze verwenden, Kerze öfter drehen, sauber und sorgfältig tropfen Das Farbbad nach Gebrauchsanleitung ansetzen können Farbmischungen erproben Den Stoff fachgerecht färben, spülen und zum Trocknen aufhängen Das Wachs sachgerecht aus dem Stoff bügeln Die Tasche mit bereits erlernten Techniken wie Nähen , freies Sticken, Perlen, Knöpfe,… annähen, Schnüre anfertigen, befestigen,….. ausfertigen
  • Technischer Bereich Buchbinden:Papierbögen falten, nähen, beschneiden Einen Kartoneinband mit selbst hergestelltem Schmuckpapier kaschieren Einen Bucheinband herstellen

Bastellinks:

https://ideenwerk.pagro.at/?L=0

Kategorie: Praktisches | Tags:

Ideen für Bildnerische Erziehung

(Lehrerweb.at)

1.Klasse

  • Zeichnen von Fischen mit Filzstiften, Ölkreiden oder Buntstiften Ausschneiden und Aufkleben der Fische,
  • „Das Mädchen mit der Masche“ Gestalten eines runden Papptellers als Gesicht, Haare aus Wolle ankleben, Maschen in die Haare binden Naturpapiermäuse Mäuse auf Naturpapier zeichnen und ausschneiden, Ringelschwänze ankleben, Gestalten eines Mobiles
  • Auf der Straße: Gemeinschaftsarbeit Einführung der Ölkreiden, Malen von Autos Ausschneiden der Autos, aufkleben auf einem großen Packpapierbogen, Gestalten der Straße und Straßenränder in Gemeinschaftsarbeit
  • Mein Apfelbaum, Einführung der Malfarben Malen eines Baumes auf großen Packpapierbögen, Gestalten der Blätter und Äpfel als Korkdruck
  • Darstellung von Igeln in verschiedenen Techniken Formen aus Ton, Zahnstocher als Stacheln Igel im Laubhaufen: Igel mit Ölkreiden zeichnen, Blätterdruck Salzteigigel
  • Arbeit mit Naturmaterialien: Blätter, Früchte fühlen, betrachten aus getrockneten und gepressten Blättern Gestalten von Collagen (Männchen, Tiere,….) Drucken mit den gepressten Blättern *Kränze aus Naturmaterialien: Kartonkränze, die mit Jute oder Leinen überzogen werden, Bekleben der Kränze mit Blättern und Früchten
  • Mein Teddy: Malen des Teddys mit Ölkreiden, Rand mit Radiergummi nach außen verwischen, so dass eine fellartige Struktur entsteht * Mein Wunschwohnhaus: Malen mit Malfarben auf großen Packpapierbögen
  • Sparefroh aus WC-Papierrollen: WC-Papierrollen mit Papier überziehen, Mütze, Gesicht und Münze aufkleben Sparschwein: Sparschwein als Kordeldruck – Papiermünzen in den Bauch kleben
  • Malen zur Musik – vgl. ME, Musik Farben zuordnen Farbcollagen: Brauntöne, Rottöne, … aus Zeitschriften ausschneiden oder reißen und Bilder damit gestalten Malen mit verschiedenen Farben: Deckfarben, Acrylfarben, Fingerfarben, Farbpigmente,…. Mögliche Themen: Wettstreit der Farben, Verkehrte Welt, Kalte Farben gegen warme Farben
  • Mein Schatten: Ölkreiden Malen eines Hintergrundes mit warmen Farben, Darstellen des Schattens als Scherenschnitt (schwarzes Naturpapier)
  • Ich gehe einkaufen: Collage Figur mit Einkaufswagen zeichnen (schwarzer Filzstift), Waren aus Zeitungen ausschneiden und in den Einkaufswagen kleben
  • Meine Familie: Buntstiftzeichnung oder Meine Familie – in Tiere verzaubert
  • Gefühlegesicht: Malen eines Gesichtes, das zwei Gefühle zeigt Besprechen der Teile eines Gesichtes, Mischen der Hautfarbe, Beobachten der Gesichter mit fröhlichem und traurigem Ausdruck
  • Meine kleine Kerze – Wachsmalkreiden: Betrachten der Farben einer Flamme, Darstellen der Flamme mit den Wachsmalkreiden, Kerze aus Goldfolie, die mit Prägedruck gestaltet wurde (siehe grafische Übungen)
  • Kekse und Lebkuchen auf dem Blech – Mischen mit Deckweiß: Malen verschieden „Keksformen“, Gestalten der Verzierungen (Mischen der Farben), Ausschneiden der „Kekse“ und „Aufkleben“ auf schwarzem Naturpapier
  • Christbaumschmuck aus Bienenwachs: Herzen und Sterne aus Bienenwachsplatten ausstechen, kleine Plastilinkugel in der Mitte anbringen, Verzieren durch Anstecken von div. Naturmaterialien (Ruskusblätter, Erlenfrüchte, Bucheckern,….), Bändchen zum Aufhängen anbringen
  • Gestalten eines Jahreskreises: Teilen eines Kreises in vier Segmente (= vier Jahreszeiten), Gestalten der vier Jahreszeiten als Buntstiftzeichnung, Kalender für die Familie zum Selbergestalten
  • Gestalten von Uhren: Kreise aus Zeichenblättern ausschneiden, mit Ziffern versehen, Zeiger mit Splinten anbringen
  • Frau Holle schüttelt die Betten aus: Collage (Gestalten des Polsters der Frau Holle mit Federn, Watte,…) Schneiden von Schneesternen – Gestalten eines Mobiles Schneemann in verschiedenen Techniken (Malen mit Deckweiß, Gestalten aus Watte, Bauen aus Styroporkugeln,….)
  • Ich male mir ein Clowngesicht: Malen mit Deckfarben Mischen der Gesichtsfarbe, Gestalten eines Clowngesichtes, Gestalten des Hintergrundes (Schwämmchendruck): Girlandenform, Konfetti aufkleben,…
  • Gestalten von Märchenszenen in verschiedenen Techniken • 7 Zwerge: Malfarben, Packpapierstreifen • Gestiefelter Kater: Stoffcollage • Dornröschenschloss: Malen, Rosenhecke aus Seidenpapier gestalten
  • Ich stehe vor dem Spiegel und putze meine Zähne – Arbeit mit den Deckfarben Malen des Gesichtes, Mischen der Hautfarben – Verwenden des Deckweiß Gestalten eines Tastmemorys aus verschiedenen Materialien (Sandpapier, Moosgummi,….) Literaturhinweis: Landa und Co, „Mit allen Sinnen“, Basteln, Spielen, die Sinne entdecken,
  • Vögel im Nest ( Malarbeit): Malen einer Astgabel, Ausschneiden der Vögel aus Naturpapier, Gestalten des Nestes aus Naturmaterialien, Gestalten des Hintergrundes als Schwämmchendruck Babys in der Wiege (Malarbeit): Mischen von Pastelltönen (=Strampelanzug der Babys)
  • Tulpenbeet: Tulpenblüte auf Karton zeichnen und in verschiedenen Farben (oder in einer Farbabstufung) auf braunes Papier drucken, Weitergestalten mit Malfarben (Stängel und Blätter) Faltarbeit: Schneeglöckchen
  • Bemalen von Ostereiern in verschiedenen Techniken – Gestalten von Ostersträußen
  • Liebe, liebe Sonne: Darstellen der Sonne in verschiedenen Techniken Malen mit Malfarben – Mischen von Rot-, Orange- und Gelbtönen Sonnenkranz; Ausschneiden der Strahlen aus gelbem, orangem und rotem Naturpapier, Aufkleben auf einem Kartonkranz
  • Wir bauen ein Müllmonster: Bauen eines Müllmonsters aus Schachteln und anderen Abfallprodukten Gestalten mit WC – Papierrollen
  • Stoffcollage: Gestalten eines Bildes (Thema nach Wahl der Kinder) aus verschiedenen Stoffresten
  • Menschen bei der Arbeit – Wachsmalkreiden (Beruf auswählen, Darstellen einer Figur, Typische Kleidung, bzw. Werkzeug für diesen Beruf darstellen, Gestalten des Hintergrundes Arbeitsstätte der Menschen)
  • Feuerfarben: Beobachten der Flammen – Auswertung im BE-Unterricht: Mischen der Feuerfarben (Malfarben, Fingerfarben, Ölkreiden,….)- Malen eines lodernden Feuers, Kleben eines Feuers mit bunten Papieren (Naturpapier, Transparentpapier,…) Mögliches Thema: Rumpelstilzchen springt über das Feuer
  • Malen mit Wasserfarben: Nass in nass – Malereien (Mögliche Themen: Wassermann, Nixe, Aquarium,….) Bildbetrachtung: Paul Klee, Der Goldfisch – Nachgestalten des Bildes
  • Die Erde unter meinen Füßen: Mischen von Brauntönen – Farbe für die Erde – Farbe aus Erde gemacht ev. Arbeit mit dem Material Ton: Ritzen von Bildern in eine Tonplatte
  • Löwenzahnwiese von oben – Wachsmalkreiden: Malen von gelben Kreisen mit Wachsmalkreide, Radieren der Ränder, so dass eine gefiederte Struktur entsteht, weiteres Gestalten der Wiese mit Malfarben (z. B.: als Schwämmchendruck)
  • Tiere auf dem Bauernhof: Gestalten in verschiedenen Techniken (aus Biegeschnüren formen, aus Salzteig oder Ton formen, Ausschneiden aus Tonpapier, Malen mit Ölkreiden und Filzstiften,…..)
  • Ein Tier im Urwald versteckt – Malfarben: Mischen von Grüntönen, bzw. Collage mit verschiedenen Papieren in Grüntönen, Darstellen des Fabeltieres oder Urwaldtieres Gestalten mit Naturmaterialien (ev. Weben mit Naturmaterialien)
  • Züge auf den Geleisen – Drucken mit Malfarben: Gestalten der Landschaft und der Geleise, Drucken der Züge mit Radiergummis, Weitergestalten der Züge mit Filzstiften

2.Klasse

  • ✔Gestalten von Hefteinbänden; z.B.: Murmelrollbilder (Kartondeckel, Zeichenpapier, Fingerfarben, Glasmurmel) Farbkleckse in 2 oder 3 Farben werden auf dem Papier angebracht – Rollspuren der Murmel ergeben ein Muster
  • ✔Gestalten von Hefteinbänden z.B.: Stofffleckerldruck – Schneckenhaus Fingerdruck – Schmetterlinge  (Fingerabdrücke in verschiedenen Farben als Schmetterlingskörper, Flügel und Fühler werden mit Filzstift ergänzt
  • https://mamakreativ.com/malen-mit-den-fingern-bilder-aus-fingerabdruecken/
  • ✔ A 3: „Das bin ich“ – Deckfarben, Wachsmalkreiden
  • https://www.kunstgalerie-derrotehahn.de/klasse-1-3-2011-2012/
  • Wir sind eine Perlenkette“, jedes Kind zeichnet sich selbst in eine Perle (runder Papierteller
  • Der Marktstand“ – A3, Wachsmalkreiden, Zeitschriften – Collage
  • ✔Stempeldruck, Drucken des Wortes APFEL oder  BIRNE  in den jeweiligen Umriss dieses Obstes, Ausmalen der freien Flächen in rot oder gelb (Buntstift) ∗ Plastisches Gestalten, Papiermaché auf Karton: „Mein Apfelbaum
  • ✔Das Gemüsemännchen“ – Collage aus Zeitschriften/Werbematerial – Ausgestalten mit Filzstiften oder Lackstiften
  • ✔Übungen zum Farbmischen Korkdruck: „Farbstraße“, Mischübung von einer zur anderen Farbe ∗ Fortsetzen eines Musters Aufkleben eines Stofffleckerls, Fortsetzen des Musters in alle Richtungen ∗ Erfinden eigener Stoffmuster
  • ✔Auch ein buntes Tier kann sich verstecken“ – Gestalten eines Lebensumfeldes für ein buntes Fantasietier, in dem es sich tarnen kann-  http://lancecardinal.blogspot.com/2011/03/chalk-pastel-illustration.html
  • Collage mit reflektierendem Material: „Sicherheitsigel“ Aufkleben reflektierender Folie (kleine Dreiecke) als Stacheln auf eine Igelform Der Igel kann mit einer Wäscheklammer an der Kleidung befestigt werden – Experimente mit der Taschenlampe (Anregungen siehe: Landa: Mit allen Sinnen; Vlg. Christophorus)
  • Plastisches Gestalten: Aufbau eines „Müll-Monsters“
  • Einrichten einer Schachtel, Puppenzimmermöbel als Einrichtungsgegenstände
  • „Das Städtchen Drumherum“ – Collage (Jute, Naturpapier, Filz, ev. gepresste Blätter…….) ∗ „Mein Haus im Mondenschein“ – Kleisterbild Haus (mit allen Einzelteilen), Sterne und Mond (nur die Umrisse) werden mit flüssigem Klebstoff gemalt – Ausmalen der entstandenen  Flächen mit Deckfarben  (Sterne und Mond  gelb – schwarzer Nachthimmel – durch die weißen Klebstoffkonturen leuchten Mond und Sterne besonders hell
  • Gestalten von Adventkalendern, Weihnachtskarten, ∗ Ein Eisbild malen,A 3, Deckfarbenmalerei – beschränkte Palette (nur Weiß und Blautöne) auf schwarzem Naturpapier
  • Verfremden von Nüssen – Gestalten von Nussfiguren durch Bekleben und Bemalen
  • ✔Gestalten einer Weihnachtskarte (z.B.: Folienradierung)
  • Gestalten einer Jahreszeitenuhr – Collage (z.B.: Jedes Kind zeichnet mit schwarzem Filzstift den Umriss eines Baumes  in ein vorgegebenes Kreissegment = Viertelkreis, dieser wird 4 mal kopiert, jedes Kreissegment wird entsprechend einer Jahreszeit mit Filzstift ausgestaltet – Auftrag an die Kinder: „Von diesem Baum wird in jeder Jahreszeit das gleiche Foto gemacht !“ – die 4 Kreissegmente werden in der entsprechenden Abfolge zu einer Jahreszeitenuhr auf Naturpapier aufgeklebt, ev. kann auch ein Zeiger (mit Splinten) montiert werden, mit dem die jeweils richtige Jahreszeit eingestellt wird ∗
  • ✔Deckfarben – Verblasetechnik
  •  ✔Gestalten eines Kalenders – freie Motiv- und Materialwahl
  • Plastisches Gestalten mit Fimo: „Wir erfinden Uhrenschmuck“ – Formen von Kettenanhängern oder Broschen aus Fimo – Kleinteile aus kaputten Uhren werden in das Fimo gedrückt ∗ „Wirf’ einen Blick in das Innere einer Uhr“, Gestalten einer aufklappbaren Uhr, im Inneren der Uhr (braunes Naturpapier) sind die Zahnräder zu sehen (Goldlackstift)
  • ✔Collage, Märchenszene – „Minitheater“: Gestalten des Hintergrundes einer Märchenszene auf Karton, Einschneiden von Schlitzen an den Stellen, wo Märchenfiguren agieren können sollen – Gestalten von Märchenfiguren, ausschneiden, Figur auf einen Kartonstreifen aufkleben, Figuren können mittels des Streifens in der Kulisse bewegt werden( Wir wählten Peter und der Wolf, passend zum Musikunterricht)
  • Osterglocken https://lernbasar.de/osterglocken.php
  • Punkt, Punkt..https://lernbasar.de/dot-painting.php
  • Tulpen in Dot Technik: https://lernbasar.de/tulpen-dotpainting.php
  • Gestaltung der Kulissen, Kostüme, OH- Folien für das Schattenspiel ∗ Gestalten einer Märchenwand: Märchenszenen großflächig mit Deck- oder Fingerfarben malen, Texte dazu formulieren
  • Reißarbeit – „Körper in Bewegung“: Körperteile werden aus verschiedenfarbigem Buntpapier gerissen und zu einem Körper zusammengesetzt – diese Körper können für ein „Turnsaalfoto“ verwendet werden – grünes Naturpapier, Geräte werden mit Wachsmalkreiden gemalt oder aus Papier aufgeklebt, Körper werden zu den Geräten geklebt
  •  Collage, weißer Zahn auf rotes Naturpapier, Übermalen der Kariesstellen, Karies und ihr Bohrer werden aus verschiedenen Kleinmaterialien (z.B.: Pfeifenputzer, Küchenfolie, Zahnstochern, Papier,….) gebildet und aufgeklebt ∗
  • Deckfarben oder Wachsmalkreidenarbeit: „Ich bin krank“
  • Deckfarben oder Wachsmalkreiden: „Das gebrochene Bein“       „Ich putze meine Zähne“ „Ich habe ……………..“       „Das lustige Spitalszimmer“ „Ich stehe unter der Dusche“ „Ich werfe einen Blick in den Spiegel“ „Ich bin krank“
  • Osterbastelwerkstatt: Hähne – Leporellofalttechnik Verzieren von Eiern Eierbecher (z.B.: aus Wellpappe) Eierwärmer: „Waschlappenhühner“ Hahn mit Osternest (Plastikbecher als Körper des Hahnes)
  • Fensterbilder mit österlichen Motiven
  • Der blühende Forsythienstrauch“ – Fingerfarbenmalerei auf blaues Naturpapier, Zweig wird mit dem Pinsel oder den Fingern gemalt, für die Blüten wird weiße und gelbe Farbe gemischt, Gestaltung der Blüten: sternförmiger Pinseldruck
  • Plastisches Gestalten: Erstellen einer Frühlingsplastik (z.B.: Vier Aststücke mit Blumendraht zu einem Viereck verbinden, zwischen diesen mit Sisalschnüren einen Webraster erstellen, in diesen Raster werden verschiedene Pflanzen, Steine,…. eingewebt)
  • Collage mit Sand: „Die Schnecke auf dem grünen Blatt“ Schnecke mit Deckfarben in Brauntönen gestalten, nach dem Trocknen werden die Umrisse und die Windungen des Schneckenhauses mit flüssigem Klebstoff übermalt – darüber wird dann Sand gestreut – die Schnecke wird auf ein blattförmig ausgeschnittenes grünes Naturpapier geklebt
  • Plastisches Gestalten: Herstellen eines „Müllmonsters“ aus Abfallmaterial ∗ Erkennen einfacher Ordnungsprinzipien / Bildordnungen – Symmetrie: Collage: „Willkommen in Faltstadt“ – Gestalten einer Stadt nur aus symmetrischen Formen, farbiges Buntpapier auf schwarzem Naturpapier – Partnerarbeit
  • Besprechen von fotografischen und filmischen Inhalten und Absichten – kritische Betrachtung von Werbeplakaten und Werbefilmen
  • Verfremdungen – Übermalen und Verfremden von Hausabbildungen Filzstifte, Lackstifte, Overheadstifte,…… ∗ „Auf der Baustelle“ – Gestalten eines Bildes während des Ausganges
  • Kunstbetrachtung: Grafik im Alltag – Gestaltung von Briefmarken (bevorzugte Motive, besondere Kennzeichen …) Filzstift „Wir entwerfen eine Briefmarke“ Collage, Deckfarben, Folie für die Flasche – „Die Flaschenpost wird an die
  • Wachsmalkreiden: „Ich springe vom Sprungbrett“ Nass in Nass-Malerei: „Unter Wasser“ – Ein Blick in den Tümpel Gestalten von Hefteinbänden für das nächste Schuljahr

3.Klasse

  • In den Ferien – Bunt- oder Filzstiftzeichnung, Zeichnung mit kurzem Text ergänzen
  • Gestalten von Hefteinbänden: Anwenden verschiedener Drucktechniken (z.B. Kartoffeldruck, Moosgummidruck, ..)
  • Landschaft von oben betrachtet: Malarbeit kombiniert mit Kohlezeichnung
  • Sonnenblumen in verschiedenen Techniken Blüten aus Tonpapier, Kerne aus Seidenpapier knüllen Blüten malen,  Kerne aufkleben Blüten mit Wachsmalkreide verwischen Kartoffeldruck
  • Ein kuscheliges Tier – Kuscheltier mit Wachsmalstiften zeichnen und verwischen Katzensprache – Katzenkopf in verschiedenen Gebärden mit Kohlestift zeichnen Katzen auf  Dächern – Hausdächer mit Deckfarben malen, Katzen (Schablone) aus Tonpapier schneiden und auf die Dächer kleben
  • Herstellen von Zeichenmappen zum Aufbewahren von Zeichnungen, Kleisterarbeit mit Seidenpapier
  • Ich verwandle mich 3 Phasen – Zeichnung als Darstellung einer Verwandlung 1. Bild: Ist-Zustand, 2. Bild: Übergangszustand, 3. Bild: Verwandlungszustand
  •  Aus grau mach bunt Bemalen einer Hausfassade auf vorkopiertem Blatt
    – Höhlenmalerei Kreidezeichnung (orange, gelb, rot) auf schwarzem Tonpapier
  • Novemberbaum – Malarbeit (Deckfarben) Malen nach Musik (A. Vivaldi: Herbst – Zyklus: Die 4 Jahreszeiten)
  • Raumschmuck für die Adventzeit
  • Basteln eines Adventkalenders
  • Wundermaschine: Darstellen einer erfundenen Maschine durch Malen, Zeichnen, Kleben verschiedenster Materialien (Draht, Schnur, Zahnrad, Schnurlaufrad, ….), Verwertung von Abfallmaterial
  • Weihnachtliche Bastelarbeiten
  • Weihnachtsbillett gestalte
  • Malarbeit: Der Rauchfangkehrer Valentin (in Anlehnung an das Buch von V´aclav C`tvrtek) Menschliche Gestalt in Bewegung, Verwendung nur einer Farbe
  • Winterlandschaft: Blatt mit Tinte einstreichen, Landschaftsform mit Tintenkiller herauszeichnen
  • Zahnweh: Malarbeit (schmerzverzerrtes Gesicht), mit einem Stofftuch ausgestalten
  • Eisblumen: Scherenschnitte mit weißem Papier, auf blaues Naturpapier aufkleben Fadentechnik: Wollfaden  (ca. 50 cm) mit  Deckfarben einfärben, auf ein weißes Blatt Papier in Windungen legen, ein weiteres Blatt darüber legen,  in ein Telefonbuch legen und pressen, danach den Wollfaden am überstehenden Ende  herausziehen
  • Malen nach Musik: Auswahl eines Musikstücks von Schubert ev. Forellenquintett
  • ABC aus Glanzpapier Buchstaben aus Glanzpapier ausschneiden und auch die Ausschneidereste zum Gestalten eines Wortes verwenden, auf schwarzes Tonpapier kleben
  • Kratztechnik: Blatt mit Wachsmalkreide bunt bemalen (flächenhaft auftragen) schwarze Ölkreide darüber, mit der Feder Figur herauskratzen
  • Raumschmuck zum Thema Frühling
  • Frühlingsfarben: Malarbeit Farben, die zum Frühling passen auf Blatt auftragen, nach dem Trocknen mit Regenbogenpapier Buchstaben des Wortes „FRÜHLING“ ausschneiden und aufkleben
  • Verschiedene Techniken zum Thema „Frühling“ -Fußstapfen in der Wiese A 4 – Blatt, mit Wachsmalkreide Wiese zeichnen, Fußstapfen herausradieren -Strauch Pustetechnik: Farbe verblasen -Blumen auf Schleifpapier mit Ölkreide zeichnen, auf weißes Blatt bügeln – Osterbasteleien
  • Regenlandschaft Stadt oder Häuserzeile mit Wachsmalkreide zeichnen oder mit Deckfarbe malen, Wasser mit wenig Farbe am oberen Bildrand auftragen, über das Blatt rinnen lassen
  • Bäume: Wolle und Filz auf Fotokarton Baumumrisse mit großen Rückstichen aufnähen, mit Filzresten ausgestalten
  • Herstellen eines Tastdominos mit verschiedenen Stoffen (siehe: Hennerbichler, Feiner; Kugelturm und Polsterwurm, Veritas
  • Collage, Plakate zum Umweltschutz Gestalten eines Bildes aus Verpackungsmaterial und anderem wertlosen Material
  •  Silhouettenbilder der KK Mittels Overheadprojektor  Kopf des Kindes im Profil auf weißes Zeichenblatt projizieren, Konturen nachziehen, ausschneiden, schwarzes Naturpapier unterlegen oder umgekehrt und aufkleben (Kopf oder Randschnitt verwenden)
  • Ausgestalten eines Klecksbildes Klecksbild herstellen, aus entstandener Form ein Bild gestalten
    Blumenwiese: Pustetechnik
  •  Gestalten eines Wiesenplakats Gemeinschaftsarbeit: Wiese malen (Packpapiergröße), Zeichnen der Blumen mit Filzstift oder Wachsmalkreide, Aufkleben von Tieren,  selbst erstellt oder aus Kopien
    – Gräser Bleistift oder Tuschzeichnung, Genaues Betrachten eines Grashalms,  naturgetreues Nachzeichnen
  • Malen nach Musik: Forellenquintett
    – Zornrot und Giftgrün streiten Malarbeit, Portrait im Profil in zwei gegensätzlichen Farben  (rot – grün, gelb – violett, orange – blau) herstellen
  • Mein Ferienkoffer Collage aus Zeitschriften, Dinge für die Ferien Koffer mit Wachsmalkreide zeichnen oder mit Deckfarben malen

4.Klasse

  • ✔Wir bauen Europa – Herstellen einer Collage Umrisszeichnung von Europa auf großen Packpapierbögen Aufsuchen der einzelnen Länder Benennen und beschriften Suchen und zuordnen von geeignetem Bildmaterial Ergänzen durch eigene Stiftzeichnungen
  • ✔Bildbetrachtung / Werkbegegnung : Joan Miró – Sternenbilder Bilder des Malers betrachten und vergleichen Überlegungen zu verwendeten Materialien, Bildinhalten, Komposition Schwerpunkt: Aufmerksamkeit auf Linien / Flächen lenken Streuung und Verteilung auf der Bildfläche Spannung und Gleichgewicht erzeugen Selbst Sternenbilder herstellen Material: Tusche oder wasserfester Filzstift auf Aquarellpapier, Deckfarben
4bc43b0a4a36e7e2313602ed0f0828b2
  • ✔Mein Globus: Farbliche Gestaltung der Oberfläche Der im Werkunterricht hergestellte Globus wird mit Deckfarben ausgestaltet Bedeutung der Farben durch Betrachten verschiedener Globen und Karten erkennen Farben richtig einsetzen
  • ✔Ein Phantasietier Wesentliche Teile eines Tiers herausarbeiten Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den Details beim Vergleich mehrerer Tierbilder erörtern Umriss und Grobstruktur mit Deckfarben und Borstenpinsel malen Details und Oberflächengestaltung mit dem Haarpinsel ausführen Mischen von Farbnuancen Entweder auf  buntem Tonpapier malen oder den Hintergrund mit Deckfarben gestalten
  • ✔Sprichwörter wörtlich nehmen und bildlich darstellen Vorübung: Einige Beispiele aus dem Legematerial aus dem Saurus – Verlag Aus einer Vielzahl von Redewendungen ( Bezug zum SU: Die 4 Elemente) einige Auswählen, die sich zur Darstellung eignen, etwa: Ein Tropfen auf dem heißen Stein, Feuer und Flamme sein…. Großformatiges Arbeiten; Deckfarben auf Packpapier
  • ✔Hinauf  auf den Berg! – Gruppenarbeit Ölkreidezeichnung / Collage auf grünem Tonpapier Umsetzen der Kenntnisse aus dem Sachunterricht Teile zu einem Ganzen ordnen Durchführung:
    Strouhal: Jahresarbeit 4
    23
    Zeitungspapiere mit Wasserfarben grün einfärben, daraus die unterschiedlichen Baumformen ausschneiden Kleine Pflanzen, eventuell Tiere und Menschen mit Ölkreide auf Zeichenpapier, ausschneiden und aufkleben
  • ✔Berg in versch. Farbschattierungen, https://frisuren.norolojihaber.com/atmospheric-perspective-usborne/
  • ✔Die Österreichische Bundeshymne – eine Collage Text der Bundeshymne lesen und erklären Zu jeder Textzeile geeignetes Bildmaterial sammeln und zu einer Collage zusammenfügen Mit dem Text der Zeile versehen oder: Herstellen einer Schriftgraphik: Gehalt der einzelnen Wörter / Zeilen in der Anordnung der Wörter / Buchstaben verdeutlichen
  • ✔Der Wind fährt durch den Herbstwald Bäume differenziert darstellen, besonderes Augenmerk auf die Vielfalt der Färbung des Herbstlaubs lenken Bewegung sichtbar machen: Die Bäume biegen sich im Wind! https://lernbasar.de/goldene-herbstbaeume.php
  • Experimente mit Lack und Terpentin Materialkunde: Woraus Farben hergestellt werden können Herstellen von marmorierten Papieren zur späteren Weiterverwendung: Wasser in eine größere Wanne gießen, Lack darauf tröpfeln, etwas Terpentin dazu, Papier auf die Wasseroberfläche legen und langsam abziehen – schlierenartige Muster entstehen
  • Werbeplakate gestalten – dafür einen Werbetext überlegen und eine entsprechende graphische Gestaltung. Technik: Collage, Deckfarben….. Auf ansprechende Anordnung von Bild und Schriftzeichen achten!
  • Bezug zum SU:  Arbeit mit den gesammelten Papieren Papiercollage ohne Thema Eine Bildfläche mit Papieren unterschiedlicher Textur, Farben, Muster gestalten Es bleibt freigestellt, ob in diesen Arbeiten etwas Konkretes dargestellt wird Mögliche – interessante – Fortführung: Schwarz – weiß Kopien der entstandenen Bilder herstellen Diese Kopien können durch neuerliches Einfärben mit Deckfarben verändert werden
  • Zeitungsenten und Papiertiger Klären der Begriffe Diese Begriffe wörtlich nehmen: Aus Zeitungsseiten Teile eines Tierkörpers ausschneiden und auf einem Zeichenblatt zusammenfügen Ausgestalten ev. mit schwarzem Filzstift (sparsam!)
  • ✔ Kulissen für ein Schachteltheater( Peter und der Wolf)
    Für das Schachteltheater mit Deckfarben Kulissen malen
  • Illustration zu einem Text Beispiel: Eine Kurzgeschichte vorlesen, in der etwa eine Erfindung genau beschrieben wird. Danach eine Stiftzeichnung anfertigen lassen. Zuletzt Präsentation der verschiedenen Bilder
  • Drucktechnik: Weihnachtspäckchen Herstellen eines Druckstocks (Kartoffel): Rechteck mit ausgesparten Seitensymmetralen Der Stempel wird mit Deckfarben eingefärbt Damit einen „Berg“ von Paketen auf das Zeichenblatt stempeln
    Die Schnüre und Maschen werden später in dem ausgesparten Spalt mit Filzstift ergänzt Besonderes Augenmerk gilt der Anordnung der Pakete: Durch Farbgebung und Streuung bzw. Häufung ein Gleichgewicht herstellen
  • Herstellen von Erdfarben oder Farben aus Naturmaterialien Malen mit selbst hergestellten Farben  – ohne Thema Unterscheidung: Linie – Fläche Malen auf unterschiedlichem Malgrund: Holz, Stoff, Jute, Tapetenpapier…
  • Das sportliche Nashorn Eine Montage herstellen und mit Stiften graphisch ausgestalten Für jedes Kind eine Kopie der Radierung von A. Dürers Nashorn Die Figuren durch Ausschneiden in Teile gliedern Die Teile neu anordnen, sodass das Nashorn  eine für eine Sportart typische Haltung annimmt (Fußballer, Schifahrer, Tennisspieler…) Übergänge an Schnittstellen ausbessern und eventuelle Utensilien (Sportgeräte) mit Stiften ergänzen
  • Osterglocken https://lernbasar.de/osterglocken.php
  • Punkt, Punkt..https://lernbasar.de/dot-painting.php
  • Tulpen in Dot Technik: https://lernbasar.de/tulpen-dotpainting.php
  • Das Baby auf dem Arm Deckfarbenmalerei, Halbportrait Darstellen von menschlichen Figuren  in einem Beziehungsgefüge Beachten der Größenrelation Bewegung des Haltens / Gehalten werdens vorher ( mit Puppen o. ä. ) demonstrieren Sich überschneidende / verdeckende Teile besonders beachten