Category Archives: Buchtipps

2016 Reading challenge

leser

 

Egal ob du ein Gelegenheitsleser oder eine Leseratte bist,hier ist für jeden etwas dabei.

Die ” 2016 Reading challenge

Plan zum Download:

2016+Reading+Challenge+Plain

Das sind meine Bücher als ” Light reader”

  • Ein Buch über christliches Leben:

A nail in a sure place,  Margret Jensen

  • Eine Biographie

Malala

  • Eine klassische Novelle

Leutnant Gustl , Arthur Schnitzler        

  • Ein Buch,welches das Leben eines Bekannten verändert hat

The book that made your world   Vishal Mangalwadi

  • Ein Kommentar zu einem Bibelbuch

Das Buch Rut , Helmuth Pehlke

  • Ein Buch über Theologie
  • Ein Buch mit dem Wort “Evangelium” im Titel
  • Ein Buch,das mein Pastor empfiehlt
  • Ein Buch,das älter als 100 Jahre ist

 

  • Ein Kinderbuch

Sofies Welt ,Jostein Gaander

  • Ein Krimi

Schneewitchen-Party ,Agathe Christie

  • Ein Buch,das 2016 herausgekommen ist
  • Ein Buch über ein aktuelles Thema

Jesus und Mohammed  ,Mark Gabriel

 

Wie schaut eure Liste aus?

 

Diesen Artikel fand ich auch sehr interessant:

How to Raise Boys Who Read

 


 

 

 

 

 

 

 

Category: Allgemein, Buchtipps | Tags: ,

Leseliste für die Oberstufe

books-1012088_1920

Geschichte literarisch aufbereitet

 

Stefan Zweig:

Erasmus von Rotterdam (Vordenker der

Reformation – Lutherzeit)

Marie Antionette (Französische

Revolution)

Andreas Gryphius:

Sonette (30-jähriger Krieg)

Georg Büchner:

Der hessische Landbote (gegen soziale

Ungerechtigkeit in der Zeit des Vormärz)

Gerhart Hauptmann:

Die Weber (Weberaufstand in Schlesien)

Franz Grillparzer:

Ein Bruderzwist in Habsburg

(Gegenreformation)

Erich Maria Remarque:

In Westen nichts Neues (von der

Schulbank in den 1. Weltkrieg)

Reinhold Schneider:

Las Casas vor Karl V. (Katholisierung

Südamerikas)

Peter Weiss:

Die Ermittlung (Nürnberger Prozesse in

Orginalzitaten auf der Bühne)

Rolf Hochhuth:

Der Stellvertreter (Rolle des Papstes in der

NS-Zeit)

Friedrich Dürrenmatt:

Romulus der Große (altes Rom, NS-Zeit)

Robert Musil:

Der Mann ohne Eigenschaften Teil 1 (das alte

Österreich)

Reiner Kunze: Die wunderbaren Jahre (Aufbegehren gegen die

DDR- Diktatur)

Erich Hackl: Abschied von Sidonie (Rassismus der NS-Zeit in

Österreich)

Mehr gibt’s auf www.charlottemason.at


 

Continue reading

Category: Buchtipps, Charlotte Mason | Tags:

Unsere Bücherprojekte 2015/16

 

Unbenanntfhtgu

Charlotte Masons Schüler benutzten “lebendige” Bücher anstelle von trockenen Schulbüchern. “Lebendige” Bücher wurden normalerweise von einem Autor, der eine Leidenschaft für ein bestimmtes Thema hat, in erzählerischem Ton geschrieben. Ein “lebendiges” Buch lässt ein Thema richtig zum Leben kommen.

Die Schüler mussten dann das Gelesene in eigenen Worten nacherzählen oder zusammenfassen, um das Gelernte im Gedächtnis zu verankern. Ausfüllen von Lückentexten und “Multiple Choice” gab es nicht. Die Kinder übten den Gebrauch der gebildeten Sprache, indem sie die Ideen von dem Gelesenen wiedergaben und Verbindungen mit dem bereits Gelernten herstellten.

Charlotte Mason lehrte Handschrift und Rechtschreiben, indem sie Ausschnitte aus Büchern verwendete, die großartige Ideen anstelle von bloßen Wörterlisten vermittelten.

Sie regte dazu an, viel Zeit im Freien zu verbringen, sich direkt mit Gottes Schöpfung auseinanderzusetzen und die Natur zu entdecken.

Sie stellte die Werke großartiger Künstler und Komponisten vor und gab den Schülern Zeit, ihre Werke persönlich kennenzulernen.

Sie servierte ihren Schülern ein “Festmahl” von Ideen aus verschiedensten Quellen – angefangen von Shakespeare, Stricken, Bibel, Wandern durch Fluss und Feld, Algebra, Singen, bis hin zu den Fremdsprachen. Durchgehend wichtig aber waren ihr die folgenden Gewohnheiten: Volle Aufmerksamkeit, immer das Beste geben, Lernen des Lernen wegens.

All dies sollte dem Kind im geistigen Wachstum helfen; denn wir lernen, um zu wachsen.

Unsere Literatur, die wir mit diesen Ideen nacherzählten:

 

Klaus Kordan “Die Reise zur Wunderinsel

Buchprojekt unseres 9-Jährigen

51BJQKZSqJL__SX332_BO1,204,203,200_

und

Das geheimnisvolle Papier, Herbert Erdmann

asggh

Englische  Literatur  (6. Klasse) 

Wonder “von R J Palacio      

41oOY-6CaGL__SX324_BO1,204,203,200_    

  Charlie and the Chocolate Factory,  Roald Dahl

51vIKNJ7DVL__SX312_BO1,204,203,200_

Deutsche Literatur (6.Klasse)

“Der Herr der Ringe”Tolkien

51WbCYsG22L__SX315_BO1,204,203,200_

Deutsche Literatur (8. Klasse)

Anne Frank-Tagebuch

51cfvVMmNhL__SX327_BO1,204,203,200_

Das Jahr der Wölfe”  Willi Fährmann       

51NQh95JXiL__SX317_BO1,204,203,200_       

Englische Literatur (8.Klasse)

“The Strange Case of Dr Jekyll and Mr Hyde”Robert Louis Stevenson

418KgznPvCL__SX331_BO1,204,203,200_

I am Malala

51Mn6IUJI+L__SX325_BO1,204,203,200_

The Last Sin Eater,Francine Rivers                   

51iJiwWlbXL__SX331_BO1,204,203,200_

 

William Shakespeare

Englische Literatur (6.und 8.Klasse)

Ein Sommernachtstraum

51M39RDYXBL__SX365_BO1,204,203,200_

 

A Midsummer Night’s Dream

Unbenanntthgh mit einem dramatisierten Audiobook

“Romeo und Julia” nach W. Shakespeare

51IkguDKorL__SX350_BO1,204,203,200_

Romeo and Juliet- Reclam

41TJXiEzXuL__SX307_BO1,204,203,200_ mit einem dramatisierten Audiobook

Vorlesebücher für die ganze Familie

Eric Liddell: Mehr als olympisches Gold         

513E30-XD1L__SX327_BO1,204,203,200_                       

 

Der Kleine Prinz,Antoine de Saint-Exupéry

419uwWCEhsL__SX324_BO1,204,203,200_

Die Pilgerreise,John Bunyan

51mpXV8AHYL__SX279_BO1,204,203,200_

Mehr Büchertipps gibt es hier


 

 

 

 

Category: Buchtipps

Was macht eigentlich ein gutes Buch aus?

shelf-159852_1280

 

Die Ferienzeit steht an und unsere Kinder/Teens sind heiß darauf, gute Bücher mit in den Urlaub zu nehmen. Wenn sie in die lokale Bücherei gehen, so sind interessante, lesenswerte, spannende, sprachlich kreative, in die Tiefe gehende, inspirierende  Bücher kaum noch in den Regalen zu finden. Oft zeugen die Buchdeckel schon von den dunklen und fantastreichen Inhalten, die nur noch wenig mit Charakterbildung und schon gar nichts mehr mit der Realität zu tun haben.

So schauen wir als Familie oft im Internet, was denn der weltweite Markt zu bieten hat. Da wir zweisprachig sind, ist die Auswahl dort ein wenig größer. Darum haben wir uns Gedanken darüber gemacht, was macht denn eigentlich für uns ein tolles Buch aus und wie finden wir es im deutschsprachigen Raum? Leider muss man heute sehr darauf achten, von welchem Verlag man Kinder- und Jugendbücher liest, da viele neue Übersetzungen weit vom Original abweichen und die Sprache bei den Übersetzungen immer mehr verwässert wird. Daher lohnt es sich, gebrauchte Bücher alter Jahrgänge zu kaufen bzw. sich genau die Kommentare zu einzelnen Buchtiteln bei diversen Online Anbietern durchzulesen.

Unsere Kinder lieben Bücher in denen reale, also entweder bereits verstorbene oder noch lebende Charaktere vorkommen. Ihre Beschreibung sollte nicht oberflächlich sein, ihre Eigenschaften nicht zu perfekt oder zu negativ. Die Entwicklung der Person(en) sollte klar zu erkennen sein, am besten natürlich hin zum Guten.

Da Kinder von Natur aus neugierig sind und gerne ihre Umwelt erforschen, sollte ein Buch einen Beitrag zur kulturellen Bildung leisten. Sowohl die Charaktere des Buches, als auch die Wortwahl, sowie die geographische und zeitlich-historische Einordnung des Inhaltes sollte dazu beitragen, dem jungen Leser / der jungen Leserin seinen / ihren Horizont über andere Kulturen und Weltteile und -ereignisse zu erweitern, so dass er/sie immer weiter versteht, wie die Dinge dieser Welt besonders auch in zwischenmenschlichen Bereichen funktionieren. Die ganze Handlung sollte natürlich faszinierend und fesselnd geschrieben sein, oder auch lustig und amüsant , dabei überzeugen, so dass sie einen innerlich so bewegt, dass man das Buch am liebsten nicht mehr bei Seite legen möchte. Wenn es dann auch noch eine schöne Sprache hat, die sowohl leise und als auch laut flüssig zu lesen ist, dann gibt es kaum noch etwas, was unsere Kinder davon abhalten kann, sich gemütlich aufs Sofa zu setzen oder in eine Hängematte zu legen und mit dem Schmökern anzufangen. Letztendlich zeigt sich doch ein interessantes Buch auch daran, dass man es immer wieder lesen möchte oder es gerne anderen weiterempfiehlt.

 

Bücher für Lesealter 6 Jahre bis 14 Jahre:

 

Karl May (alle Bände) ab 12

Jules Verne : in 80 Tagen um die Welt ab 12

Daniel Defoe: Robinson Crusoe ab 12

Robert Stevenson: Die Schatzinsel ab 12

Mark Twain: Tom Sawyer und Huckleberry Finn ab 10

Die Eine-Million-Pfund Note ab 12

Alexander Dumas: Die drei Musketiere ab 12

Rudyard Kipling: Das Dschungelbuch ab 10

Ivanhoe: Robin Hood ab 10,

Frances Burnett: Der kleine Lord ab 8

Johanna Spyri: Heidi ab 8

Erich Kästner: Emil und die Detektive, Anton und Pünktchen, die Zwillinge, Das fliegende Klassenzimmer ab 8

Caroline Lawrence: (ab 10 Jahre geschichtlich) Die Piraten von Pompeji / Die Diebe von Ostia / Der Koloss von Rhodos / Das Pferderennen von Rom /

Henry Winterfeld: Caius, der Lausbub aus dem alten Rom / Timpetill – die Stadt ohne Eltern ab 10

Bücher von Janet und Georg Benge (Biographien):

Eric Lidell: Olympische Gold / Graf Zinsendorf / Georg Müller / ab 10

Elizabeth Sherill: Der Schmuggler Gottes ab 12

Roald Dahl: Boy: Schönes und Schreckliches aus meiner Kinderzeit ab 10

Lucy Montgomery: Anne auf Green Gables (mehrere Bände)  ab 10

Laura Ingalls Wilder: Unsere Kleine Farm (mehrere Bände) ab 8

Mary Pope Osborne: Das magische Baumhaus / Forscherhandbuch (viele Bände) ab 8

Willi Fährmann: Der lange Weg des Lukas / Die Bienmann Sage / Das Jahr der Wölfe / Kristina, vergiss nicht  etc/ ab 12-15 J

Rainer M. Schröder: Die wundersame Weltreise des Jonathan Blum ab 13

Judith Kerr: Als Hitler das rosa Kaninchen stahl (und zwei Folgebänd) ab 12

Dietlof Reiche: Der Bleisiegelfälscher ab 13

Klaus Kordon: Die roten Matrosen (und zwei Folgebände)ab 13

Meindert de Jong: Das Rad auf der Schule ab 10

E. B. White: Wilbur und Charlotte ab 8

Scott o’Dell: Insel der blauen Delfine ab 9

Alexander Milne; Puh der Bär, Gesamtausgabe ab 5

Beatrix Potter: Peter Hase, Sämtliche Abenteuer ab 5

Michael Bond: Geschichten von Paddington ab 6

Arnold Lobel: Frosch und Kröte ab 5

Äsop Die Fabeln: Neu erzählt von Gisbert Haefs ab 8,

 

Trotzdem noch tolle Bücher in Englisch:

z. B. von Diane Stanley. Z. B. Peter the Great, Michelangelo, Joan d’Arc etc.

 

Weitere tolle Buchtipps findet ihr hier

Autorin dieses Beitrags ist die Mutter von Anonymia


 

 

Das Handbuch für Homeschooling​

imagesbz

In den Medien ist Homeschooling ein immer mehr diskutiertes Thema. Dabei kristallisiert sich heraus, dass Kinder nicht unbedingt die Schule brauchen, um zu lernen.

Mein neues Buch zeigt anhand von zahlreichen Beispielen, dass eine Bildung ohne regulären Schulbesuch in der Praxis möglich ist und sich für Kindern und Eltern als vortelihaft erweist. Auch Unschooling und Freilernen, weitere Varianten des facettenreichen Homeschoolings, werden im Buch thematisiert.

Das Handbuch für Homeschooling spricht gleichermaßen Eltern, Lehrer, Pädagogen sowie Einsteiger und fortgeschrittene Homeschooler und Freilerner an. Es eignet sich auch für Leute, die wenig Ahnung von einer Bildung zuhause haben. Z.B. Inspektoren, Grosseltern, Bekannte und Verwandte und ​ soll dazu beitragen, dass Bildung zuhause an Vertrauen gewinnt!

Die vielen Erfahrungsberichten, Interviews und Erfolgsgeschichten lassen den Leser wissen:

Homeschooling ist ein lebendiger Bildungsweg, der immer mehr an Interesse gewinnt.


Für Bestellmöglichkeiten siehe: http://bernicezieba.com​

bz

Bernice Zieba ist Autorin und Katechetin. Sie wurde in Gloucester, England, geboren und lebt seit über 30 Jahren in der Schweiz. Sie ist verheiratet und Mutter von  sechs Kindern.

Ihr erstes Buch Kinder brauchen keine Schule! Handbuch für Homeschooling erscheint im Frühling 2015 im Tologo Verlag.


 

Category: Buchtipps, Gastblogger | Tags: