Monthly Archives: September 2015

Feedbacks

12046659_10204799907910112_3516857751240249829_n1 12036924_10204799929190644_5301422793413128398_n2

12049393_10204810478214363_5349948635790305815_na 12019838_10204810478414368_5014638454387338352_nb

12049472_10204804625788056_2735342441980203106_n4

12020037_10204800884574528_2797769587965925686_n3

Feedbacks zum 2. Homeschooler-Seminar 2015 in St.Gilgen/Wolfgangsee

Birgit

Es war total nett!!!!!.  Alles Liebe und danke nochmal für euren Mega- Einsatz und Vortrag. Alles SO ermutigend!

Miriam

Ich bin von der Charlotte Mason Methode oder besser gesagt Lebensweise, ganz begeistert und hab mir viel mitgenommen.

Danke für euer großartiges Engagement!

Ich bin sehr beeindruckt und ermutigt nachhause gegangen.

Wolfgang

Es war sehr schön, wir konnten so viel mitnehmen und kommen gerne wieder !


 

 

Tipps für ein reibungsloses Schuljahr

personal-804768_1280

 

Unter den Heimschülern scheint es ein allgemeines Missverständnis zu geben, besonders bei denen, die die Charlotte Mason Methode verwenden.Um es einmal klarzustellen: Der Charlotte Mason Ansatz bedeutet nicht nur “Lebendige Bücher”.Bei Charlotte Mason ist man nicht nur mit Lesen und Nacherzählen beschäftigt! Die Schüler von Charlotte haben geschrieben, gesungen, auswendig gelernt, aufgeführt, gezeichnet, mit Hilfsmitteln gearbeitet, nachgespielt, gemalt und geübt, aber sie sind auch spazieren gegangen.

Einen weiteren Tipp für ein problemloses Schuljahr: Wenn du die Fächer, die du an einem Tag unterbringen möchtest, planst, denk an Abwechslung. Achte darauf, dass alle Teile des Gehirns und Körpers verwendet bzw. angeregt werden. Mit anderen Worten: Lass die Kinder nicht stundenlang am Sofa sitzen oder lesen und Bücher nacherzählen. Damit wirst du das Kind überstrapazieren. Je länger du diesen Teil des Gehirns beanspruchst, desto schwieriger wird es für das Kind werden, sich voll zu konzentrieren und gut zu lernen.

Eine abwechslungsreiche Aufteilung der Fächer während der Woche trägt zu einer vielseitigen Bildung bei. Ebenso wichtig ist es, täglich verschiedene Methoden anzuwenden, um die volle Aufmerksamkeit einzuüben. Dann höre ich oft Kommentare wie diese: “Das leuchtet mir ein, aber wie macht man das? Wie weiß man, welche Fächer welche Gehirnhälfte bzw. den Körper ansprechen?”

Wir teilen daher diese Idee in kleinere Abschnitte und vereinfachen sie für die Umsetzung.(mehr auf–>http://www.charlottemason.at/)


 

Category: Charlotte Mason