Glück-ein Familienunternehmen

 

family-730320_1280

Denke ich an Verpflichtungen im Haushalt, fallen mir die lästigen Hausarbeiten ein. Wer muss diese Woche den Müll hinaustragen? Wer wäscht das Geschirr vom Mittagessen ab? Wer reinigt das Badezimmer?

Viele dieser Verpflichtungen hängen vom Alter des Kindes ab. Ein Vorschulkind kann manches leicht selbst erledigen; bei anderen Aufgaben braucht man dazu die Fertigkeiten eines Teenagers.

Einen Bereich gibt es laut Charlotte Mason jedoch, den jedes Haushaltsmitglied beherrschen sollte: „Jedes Haushaltsmitglied ist verantwortlich, zum Glück im eigenen Heim beizutragen“ (Vol. 5, S. 206).

Ist dir aufgefallen, dass Charlotte das Wort Familienunternehmen benutzt? Dieses Wort hat diesen Herbst eine neue Bedeutung für mich bekommen. Wir sind gerade dabei, ein Familienunternehmen mit speziellen Bedürfnissen für unsere jüngste Tochter aufzubauen. Sie hat Autismus und Entwicklungsstörungen. Wir möchten in dieses Familienunternehmen investieren, damit sie in einer angenehmen Atmosphäre aufwachsen kann, auch wenn wir nicht in der Nähe sind.

Teil dieses Prozesses ist, jemand im Familienunternehmen als Leiter zu bestimmen. Die Person, die als Leiter eingesetzt wird, wird sich das Wohlergehen unserer Tochter genau anschauen müssen. Der Leiter muss darauf achten, wenn sich Dinge in ihrer Umgebung verändern oder ihr Dinge Unbehagen bereiten und muss entsprechend agieren, um ihre Bedürfnisse zu stillen.

Charlotte wollte, dass jedes Familienmitglied weiß, dass es zur Freude und zur Zufriedenheit zuhause seinen Beitrag leisten muss.

mehr dazu :http://www.charlottemason.at/2015/10/03/glücklich-sein-ein-familienunternehmen/


 

Category: Charlotte Mason | Tags:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>