Kurzzusammenfassung des Vortrags von der Homeschoolerkonferenz (1)

tableware-237798_1280

Man kann nicht überall perfekt sein. Wichtig ist, den eigenen Weg zu finden.

Was braucht meine Familie..

  • Ich
  • Mann
  • Kinder
  • Haushalt
  • Hausunterricht

Danach die Prioritäten setzten. Erinnerung: Steine , Kies, Wasser  im Glas!

„Was ist an diesem Tag wirklich wichtig?“

Zeiträuber finden

Bei mir:

  • Zeit vertrödeln
  • Kochen
  • Einkaufen
  • Unordnung
  • Putzen

Zeit vertrödeln:

Es ist besser bewusst nichts zu tun als hier ein bisschen, da ein wenig. Internet und Telefon können absolute Zeitkiller sein.

½ h  Zeit? Bewusst Pause machen. Oder eine kleine Haushaltsaufgabe abarbeiten, die man in dieser Zeit sicher fertig machen kann.

 

Kochen:

An drei Tagen nicht kochen.

 

  • Doppelt kochen
  • Weiterkochen
  • Wenig Arbeitszeit- lange Kochzeit (schnelle Küche nicht unbedingt richtig – Brathuhn Alptraum für Berufstätige, für mich Schnellkochgericht)
  • Küchenmaschine einsetzen

Doppelt Kochen: Aufläufe, Gulasch, Sugos, Suppen, Kuchen,

Weiterkochen: Palatschinken- Fritatten

Hirse als Beilage- Hirselaibchen

Gekochtes Rindfleisch- Tiroler Gröstel

Fleischgericht- Nudelauflauf – Kartoffelfleischlaibchen

Reis als Beilage- Reisauflauf oder Reislaibchen

 

Richtig einfrieren: Gemüse in großen Mengen( wenn saisonal und günstig!) bereits geschnitten – mit Küchenmaschine

Suppengemüse gebündelt, Käse gerieben, Fleisch bereits geschnitten und portioniert

Küchenmaschinengerichte: Gulasch (Zwiebel), Pizza (Teig und Belag bis Käse) , Kuchen und Kekse

Ganz bewusst nach Rezepten suchen, die man nur rührt.

Kekse ausstechen nur selten. Besser Löffelkekse und  Oblatenbusserl  Man kann den Teig auch aufstreichen und nach dem Backen schneiden!

 

Einkaufen:

Meiste verlorene Zeit. Radikale Lösung:

Einmal pro Monat einkaufen: Großpackungen!

  • 1 mal pro Jahr Getreide Großeinkauf
  • 1 mal pro Woche Biokiste mit Obst/Gemüse/Milchprodukte
  • 1mal pro Monat Fleischzustellung
  • Hundefutterabo

Liste für Einkaufstag. Immer in Handtasche. Bei Spaziergang etwas mitnehmen.

 

Unordnung:

Grundordnung – Dinge haben ihren Platz

Bis eine gute Grundordnung entsteht dauert es ca. 1 Jahr und wird dann immer mehr verbessert.

Sich die Sachen einfacher machen.

  • Platz an der Haustür für Sachen die raus müssen.
  • Handschuh und Haubenkiste
  • Alle Frühstückssachen zusammen.
  • Schuhkartons
  • Spielzeugkisten- Lego-Duplo- Puppenkleider-Bastelsachen- alles beschriften
  • Korbsystem- Am Abend alles in den Kinderzimmerkorb. Morgens selber einsortieren.
  • Platz in den Fächern und Schränken haben. Schneller und ordentlicher

 

Putzen:

 

Wenn es gut aufgeräumt ist, dann sind ungeputzte Fenster auch mal nicht so schlimm.

 

Hotspots:

  • Bad/WC – 3,5 min im Bad (Bianca Bleier)
  • Küche – Beweise beseitigen(SusiSauber)
  • Bett – Kinder am Betttag selber abziehen lassen!
  • Wäsche- Aus dem Trockner raus zusammenlegen,
  • Nur noch Hemden bügeln, Gleich nach Zimmer stapeln,

In Küche und Bad Sprühflasche mit Putzlappen griffbereit. Allzweckreiniger verdünnen.

Einsprühen und wirken lassen.

 

Versuchen den unangenehmen Dingen etwas Schönes abzugewinnen.

  • Bügelabend – Lieblingsfilm
  • Putzen mit Musik- Danach Kaffee mit Kuchen

 

 

Wenn das Ungeplante eintritt:

 

Kinder krank oder selber, viele Termine etc.

 

Für mich war es wichtig zu akzeptieren, dass es diese Tage einfach gibt. Deshalb habe ich sie auch gezielt eingeplant. Entweder greife ich dann auf Eingeforenes zurück oder koche ein Notfallschnellgericht, das alle mögen. Darüber sollte man sich aber schon in ruhigen Zeiten Gedanken machen. Wenn der Hut brennt ist man zu spät.

System bricht nicht völlig zusammen. Weil Frisches kommt per Biokiste, Für eine Woche immer vorgekochte Gerichte im Tiefkühler.

Krankenhauskoffer

Hausapotheke – Tees,Homöophathie

Beschäftigung – neues Puzzle, Buch, Hörspiel

Das Wichtigste: Alle Pläne und Methoden arbeiten für mich und nicht umgekehrt!

Homeschoolmom aus Österreich


 

Category: Gastblogger | Tags:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>